Archiv 2019

Simbabwe im Mittelpunkt

Frauen trafen sich zur Vorbereitung des Weltgebetstags

Kreis Lippe/Detmold. Der Weltgebetstag (WGT) ist die größte ökumenische Basisbewegung. Jedes Jahr, am ersten Freitag im März, feiern Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen weltweit einen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Die Liturgie bereiten jeweils Frauen eines anderen Landes vor. Am 6. März 2020 steht unter dem Motto: „Steh auf und geh!“ (Joh. 5,8) Simbabwe im Zentrum.


Kronenkreuzverleihung im Gemeindezentrum St. Johann in Lemgo

50 Jubilare für ihren Dienst geehrt

Kreis Lippe/Lemgo. Das Kronenkreuz wurde 50 Mitarbeitenden der Fürstin-Pauline Stiftung (Detmold), des Elisenstifts (Dörentrup), der Stiftung Eben-Ezer (Lemgo), der Herberge zur Heimat (Detmold), der Diakoniestation Leopoldshöhe und des Diakoniereferates der Lippischen Landeskirche im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Kirche St. Johann, Lemgo verliehen - für ihre langjährige Tätigkeit in der Diakonie. 42 Jubilare erhielten für 25 Jahre, weitere acht Personen für 40 Jahre Dienst in der Diakonie das Kronenkreuz.

Nachhaltige Holzwirtschaft und Klimaschutz

Entwicklungspolitisches Seminar mit internationalen und deutschen Studierenden und Lehrenden – Anmeldung bis zum 8. Januar

Kreis Lippe. Zu einem entwicklungspolitischen Seminar mit internationalen Studierenden und Lehrenden laden die Technischen Hochschule OWL und die Evangelische Studierendengemeinde Detmold/Lemgo (ESG) Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Nationen und Zusammenhängen am Freitag, 10. Januar, herzlich ein. Das Seminar findet statt von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Centrum Industrial IT 2 (CIIT) auf dem Innovation Campus der TH OWL (Campusallee 6) in Lemgo.

Muntari Adam zurückholen

Unterschriftenaktion der Kirchengemeinde Cappel

Kreis Lippe/Cappel. Mit einer Unterschriftenaktion versucht die ev.-ref. Kirchengemeinde Cappel derzeit möglichst viele Menschen zu gewinnen, die sich dafür aussprechen, Muntari Adam nach Blomberg zurückzuholen. Schon zahlreiche Lipperinnen und Lipper haben unterschrieben. Sie fordern die zuständigen Entscheidungsträger auf, „unverzüglich alle notwendigen Schritte für eine schnelle Rückkehr von Muntari Adam nach Blomberg zu unternehmen.“

Internationales Singen

Christmas Carols in der Christuskirche am 3. Advent um 17 Uhr

Detmold. Advent und Weihnachten international – dies wird am 3. Advent, Sonntag, 15. Dezember, um 17 Uhr in der Christuskirche Detmold (Kaiser-Wilhelm-Platz) mit einem Christmas Carols Singen musikalisch erfahrbar. Es wird eine kurze Andacht geben und zum Mitsingen internationale Advents- und Weihnachtslieder in verschiedenen Sprachen.

Spenden für Rettungsschiff

Lippische Landeskirche Mitglied im Bündnis „United4Rescue – Gemeinsam retten“

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche ist dem Bündnis „United4Rescue – Gemeinsam retten“ beigetreten. Das Bündnis aus Kirchen, Flüchtlings- und Menschenrechtsorganisationen, Wohlfahrtsverbänden, Unternehmen, Gewerkschaften, Kommunen, Kultureinrichtungen, Sportverbänden, Schulen, sozialen Bewegungen und lokalen Bündnissen unterstützt die zivilen Seenotrettungsorganisationen. Mit Spendengeldern soll vor allem ein neues Rettungsschiff im Mittelmer gekauft und betrieben werden. Die breite gesellschaftliche Allianz will sichtbar machen, dass es eine Mehrheit für Humanität und Menschenrechte gibt.

Karl Barth und Mozart

Fest in der Gottesdienstreihe „Profile“ - mit dem Landestheater und der Hochschule für Musik

Kreis Lippe/Lemgo. Ein Jahr hat der Theologe Karl Barth (1886-1968) die Gottesdienstreihe „Profile“ der Lippischen Landeskirche begleitet: Der biblische Brief des Paulus an die Römer, „Der Römerbrief“, zu dem Karl Barth vor hundert Jahren seinen Kommentar veröffentlichte, stand im Mittelpunkt der Reihe, die durch verschiedene Gemeinden wanderte und mit einem Fest im Gemeindehaus St. Marien in Lemgo ausgeklungen ist – mit Texten von Karl Barth und Musik von Mozart.

Gott ist in allem gegenwärtig

„Das Ego zurückstellen“ - Kirchenlieddichter Gerhard Tersteegen hat auch heute noch etwas zu sagen

Detmold. Am Rande der Landessynode hat eine gemeinsame Veranstaltung der Lippischen Landeskirche und des Naturwissenschaftlichen und Historischen Vereins für das Land Lippe einen bedeutenden Theologen, Schriftsteller und Prediger des reformierten Pietismus in den Mittelpunkt gerückt: Gerhard Tersteegen (1697—1769). „Heute kennen wir Tersteegen vor allen Dingen durch seine Lieder, von denen einige immer noch gerne gesungen werden“, sagte Landessuperintendent Dietmar Arends in seiner Begrüßung und erinnerte dabei besonders an den Choral „Gott ist gegenwärtig“. Dr. Johannes Burkardt, Leiter des Landesarchivs NRW Abteilung OWL, sprach in der Erlöserkirche am Markt in Detmold anlässlich Tersteegens 250. Todestages über dessen Leben und Werk.

Hunger nach Gerechtigkeit

Regionale Eröffnung der neuen Aktion von Brot für die Welt am 1. Dezember– Neuer Botschafter ist das Landestheater Detmold

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. Zum dritten Mal findet am 1. Advent, Sonntag, 1. Dezember, der vorweihnachtliche Kirchmarkt rund um die evangelisch-reformierte Kirche in Horn (Kirchweg 1) statt. In diesem Jahr steht er von 11 bis 18 Uhr auch im Zeichen von Brot für die Welt. Die 61. Aktion des Hilfswerks Brot für die Welt mit dem Titel „Hunger nach Gerechtigkeit“ wird in Horn für Lippe eröffnet. Mit einem Gottesdienst und zahlreichen Aktivitäten wie Mitmachaktionen und einem Konzert wird der Tag abwechslungsreich begangen. Der TBV Lemgo Lippe wird den Staffelstab als regionaler Botschafter für Brot für die Welt für das Jahr 2020 an das Landestheater Detmold übergeben.

Vortrag und Musik

Montag, 25. November, in der Erlöserkirche: „Leben und Werk“- Gerhard Tersteegen

Detmold. Der Schriftsteller und Laienprediger Gerhard Tersteegen (1697-1769), bedeutender Kirchenlieddichter des reformierten Pietismus, steht am Montag, 25. November, um 19 Uhr in der Erlöserkirche am Markt in Detmold im Mittelpunkt.

Nähen lernen und Deutsch sprechen

Kreativ-Treff in der VHS Detmold-Lemgo

Detmold. „Nähen lernen und Deutsch sprechen“, unter diesem Motto sind an fünf Vormittagen Teilnehmende aus den Integrationskursen der Volkshochschule Detmold-Lemgo unter Anleitung von Schneidermeisterin Ella Günther kreativ geworden. Die Nachfrage war sehr groß. Ziel war es, neben dem Erwerb weiterer Sprachkenntnisse, die Möglichkeit zur individuellen Weiterbildung in Deutschland kennenzulernen und Hemmschwellen zu überwinden.

Kirche als von Gott geschaffen

Prof. Georg Plasger zum Verständnis der Kirche bei Ulrich Zwingli

Kreis Lippe/Detmold. Mit einer Predigt auf Deutsch statt Latein am 1. Januar 1519 in Zürich gab der Schweizer Reformator Ulrich Zwingli (1484 - 1531) den Anstoß zu einer Bewegung, die nicht nur in die Schweizer Reformation einmündete, sondern auch außerhalb der Schweiz die Entwicklung des reformierten Protestantismus‘ beeinflusste. Weil Zwinglis Lehren ebenfalls für die Lippische Landeskirche Bedeutung erlangten, widmet die Landeskirche Zwingli und seinem Kirchen- bzw. Religionsverständnis eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel „500 Jahre Schweizer Reformation“.

Simbabwe ist das Land des Weltgebetstags

Länderabend am 25. November im Gemeindehaus Detmold-West

Kreis Lippe/Detmold. Die Liturgie für den Weltgebetstag am 6. März 2020 kommt unter dem Titel „Steh auf und geh!“ aus Simbabwe. Um das Land im Süden Afrikas kennenzulernen, lädt die Evangelische Frauenarbeit in Lippe (EFiL) zum Länderabend am Montag, 25. November, um 19 Uhr in das Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-West (Karolinenstr. 4) ein.

TBV Lemgo unterstützt Brot für die Welt

Mit einer großen Spendenaktion hat Handballbundesligist TBV Lemgo Lippe einen fulminanten Schlusspunkt unter seine Botschaftertätigkeit für die Aktion „Brot für die Welt“ gesetzt. 77 „Brot-für-die-Welt“-Taschen waren angefertigt worden, von denen jede ein Unikat ist.




Lichtinstallation in der Christuskirche

Eröffnung und Einführung am 17. November

Detmold. Zur Eröffnung der Licht- und Toninstallation zum Thema "Gruß" im Rahmen der Profile-Veranstaltungen in der Christuskirche Detmold (Kaiser-Wilhelm-Platz) wird am Sonntag, 17. November, um 17 Uhr herzlich eingeladen.

“Remembering the past, shaping the future“

Deutsch-polnische Jugendbegegnung mit europäischen Akzenten

Detmold. „An die Vergangenheit erinnern, die Zukunft gestalten“ Unter diesem Motto stand eine dreitägige Jugendbegegnung, die jetzt über den 9.November von der Lippischen Landeskirche, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Lippe e.V., der Stadt Detmold und mit Unterstützung des Kreises Lippe organisiert wurde.


Begleitung in der Trauer

Qualifizierung für pädagogisch Tätige bei der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. Wenn Familien von Trauer betroffen sind, müssen alle ihren ganz persönlichen Weg finden, um ihre Gefühle auszudrücken. Gerade in den ersten Stunden und Tagen nach einem Verlustereignis, aber manchmal auch Monate oder Jahre später, brauchen Familien Menschen, die sie in ihrer Trauer begleiten und ihnen Unterstützung geben können.

Vom Segen der Grüße

Profile-Reihe wird in der Christuskirche Detmold fortgesetzt

Detmold. Die Gottesdienstreihe Profile, die sich im Karl-Barth-Jahr mit dem biblischen Römerbrief beschäftigt, wird in der Christuskirche Detmold (Kaiser-Wilhelm-Platz) fortgesetzt. Hier steht unter dem Titel: „Vom Segen der Grüße“ Römer 16 im Mittelpunkt.

Dank für die Seelsorge als Kraftquelle

Pastorin Brehme verlässt nach 16 Jahren die Kirchengemeinde Diakonissenhaus

Detmold. Zum Abschiedsgottesdienst von Pastorin Elfriede Brehme am 27. Oktober war die Kirche des Diakonissenhauses voll. Ein Moment zum Lachen und zum Weinen zugleich. Schließlich verlässt Pastorin Brehme nach 16 Jahren die Pfarrstelle der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Diakonissenhaus Detmold. Durch ihre seelsorgliche Betreuung über die vielen Jahren wuchs sie eng mit den Bewohnern und Mitarbeitenden in den Seniorenzentren von diakonis zusammen.
1 - 20 (152) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live