TBV Lemgo unterstützt Brot für die Welt

Engagiert für „Brot für die Welt“ beim TBV-Spiel. Mit Sabine Hartmann, Pauline Beckmann, Laura Greff, Svenja Ollenburg, Luca Dahmer, Saskia Bruns, André Stitz und Yvonne Bruns (von links).

Mit einer großen Spendenaktion hat Handballbundesligist TBV Lemgo Lippe einen fulminanten Schlusspunkt unter seine Botschaftertätigkeit für die Aktion „Brot für die Welt“ gesetzt. 77 „Brot-für-die-Welt“-Taschen waren angefertigt worden, von denen jede ein Unikat ist.




Als „Upcycling“ hat eine Mitarbeiterin in ihrer Freizeit aus Restbeständen des Fanshops stabile Einkaufstaschen genäht, die mit Fanartikeln gefüllt wurden, zum Beispiel original unterschriebene TBV-Poster und drei Strohsemmeln, die Bäckermeister Oliver Güttge spendiert hat. Diese wurden beim Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen angeboten.

In einigen der 77 Taschen versteckten sich als Überraschung Karten fürs Heimspiel gegen Leipzig am 21. Dezember. Die Taschen gingen für 15 Euro am „Brot für die Welt“ – Stand weg wie warme Semmel und in nur 30 Minuten kamen 1.160 Euro zusammen, die der TBV in voller Höhe an die Hilfsorganisation spendet. Engagierte Jugendliche und Mitarbeitende der Lippischen Landeskirche waren in eigens gestalteten T-Shirts vor Ort und verschenkten zum Dank an die Zuschauer Muffins auf Servietten von „Brot für die Welt“ und verteilten Informationsflyer.  

Schon über das ganze Jahr hatte sich der TBV Lemgo-Lippe unter der Überschrift „Fair Play im Sport und in der Welt“ mit der Verteilung von Flyern, Hallendurchsagen und Roll-ups im Eingangsbereich der Phoenix Contact-Arena  für die Aktion engagiert.

Sabine Hartmann, Brot für die Welt-Beauftragte bei der Lippischen Landeskirche, dankte dem TBV und den engagierten Jugendlichen mit Jugendreferent André Stitz, die die Aktion beim TBV das ganze Jahr begleitet haben.

Unter dem Applaus der Gäste und im Beisein des TBV-Paten Isaias Guardiola sowie des Trainers Florian Kehrmann überreichte TBV-Mitarbeiter Stefan Stuckenberg beim VIP-Talk nach dem Spiel symbolisch eine kleine Tasche, auf der die große Summe vermerkt war, an Sabine Hartmann, Pfarrer Dieter Bökemeier und Andre Stitz.

Brot für die Welt, weltweit tätiges Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland, ist in mehr als 90 Ländern rund um den Globus aktiv. Gemeinsam mit lokalen Partnern hilft Brot für die Welt armen und ausgegrenzten Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern. Seit mehr als 60 Jahren kämpft Brot für die Welt für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit.

Seit 2018 gibt es den regionalen Botschafter in Lippe, der für jeweils ein Kirchenjahr die Aktion „Brot für die Welt“ auf lokaler Ebene als Botschafter begleitet. Nach dem Chor „Groophonik“ ist es 2019 der TBV gewesen und am 1. Advent beim Horner Kirchmarkt wird der Staffelstab an den Botschafter 2020, das Landestheater Detmold übergeben.  

Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE 10 1006 1006 0500 5005 00
BIC: GENODED1KDB

15.11.2019

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live