Archiv 2021

Von Open-Air bis digital

Gottesdienste an Heiligabend und Weihnachten

Kreis Lippe. Von Open-Air bis digital – aufgrund der hohen Infektionszahlen werden Gottesdienste an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen in den Kirchengemeinden der Lippischen Landeskirche mit viel Kreativität und unter der 2G- oder der 3G-Regel gefeiert. Welche der Regeln angewandt wird, entscheidet jede Kirchengemeinde vor Ort. Als Grundlage gelten die Schutzkonzepte, die vom Landeskirchenamt zur Verfügung gestellt werden.
weiter ...

Zukunftsplan: Hoffnung

Frauen informieren sich im Vorfeld des Weltgebetstags über England, Wales und Nordirland

Kreis Lippe/Detmold. Der Weltgebetstag (WGT) ist die größte ökumenische Basisbewegung mit einer 130-jährigen Tradition. Jedes Jahr, am ersten Freitag im März, feiern Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen weltweit einen Gottesdienst, der über 24 Stunden in rund 150 Ländern und 90 Sprachen um den Erdball wandert. Der Weltgebetstag weitet den Blick für die Welt. Frei nach seinem internationalen Motto „informiert beten, betend handeln“ macht er neugierig auf Leben und Glauben in anderen Ländern und Kulturen. Die Liturgie bereiten jeweils Christinnen eines Schwerpunktlandes vor. Am 4. März 2022 stehen unter dem Motto „Zukunftsplan: Hoffnung“ England, Wales und Nordirland im Zentrum des Weltgebetstages.
weiter ...

Kinder in Tagespflege betreuen

Ev. Familienbildung bietet Qualifizierung an

Kreis Lippe/Detmold. Wer als Kindertagespflegeperson arbeiten möchte, kann sich für einen Ausbildungskurs zur Grundqualifizierung für die Kindertagespflege bei der Evangelischen Familienbildung anmelden. Der Kurs startet ab dem 19. Januar im Landeskirchenamt in Detmold.
weiter ...

Hilfe aus Lippe

Lippische Landeskirche stellt Gelder für Flüchtende im Grenzgebiet zu Polen bereit

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche hat für medizinische und weitere humanitäre Hilfe für Flüchtende im Grenzgebiet zwischen Belarus und Polen 11.000 Euro aus Haushaltsmitteln bereitgestellt und an die reformierte Diakonie in Polen überwiesen. Die Evangelisch-Reformierte Kirche in Polen und ihre Diakonie unterstützen Nichtregierungsorganisationen, welche unter großen Schwierigkeiten Flüchtenden im Grenzgebiet helfen. Außerdem unterstützt die Lippische Landeskirche ein Benefiz- und Gedenkkonzert für den gleichen Zweck, das die polnische Partnerkirche derzeit plant.
weiter ...

Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.

Die 63. Aktion von Brot für die Welt ist in Detmold eröffnet worden

Kreis Lippe/Detmold. Mit einem Abend im Landestheater Detmold und einem Festgottesdienst in der Christuskirche ist am Wochenende die 63. Spendenaktion von Brot für die Welt eröffnet worden. Diese stellt mit dem Titel: „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft“ den Klimawandel in den Mittelpunkt.
weiter ...

Bundesweite Spendenaktion mit Festgottesdienst aus Detmold gestartet

Gemeinsam gegen den Klimawandel

Berlin/Detmold, 28. November 2021. Mit einem Festgottesdienst hat Brot für die Welt die neue bundesweite Spendenaktion eröffnet. Das Motto lautet „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ Der Gottesdienst aus der Christuskirche in Detmold ist live im Ersten übertragen worden.Dietmar Arends, Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche, und Pfarrerin Dagmar Pruin, die Präsidentin von Brot für die Welt, hielten die Predigt über Jesaja 35 im Wechsel.
weiter ...

Junges Theater beeindruckt

Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft. - Theaterabend am Vorabend der Eröffnung der 63. Aktion von Brot für die Welt

Detmold. Mit langanhaltendem Applaus dankte das Publikum den Darstellern des Jungen Theaters des Landestheaters Detmold für die beeindruckende Vorstellung zum Thema der 63. Spendenaktion von Brot für die Welt: "Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft". Klimawandel, Rassismus, Folter, Kinderarbeit, Krieg, Plastik im Meer, Tierquälerei... die jungen Leute beschrieben die Welt, in der sie ihr gerade begonnenes Leben verbringen und nahmen die Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die kommenden Jahrzehnte - bis zum selbstverschuldeten Ende der Menschheit.
weiter ...

Eröffnung Brot für die Welt

Gottesdienst in der Christuskirche: bitte bis 9.45 Uhr in der Kirche sein – es gilt die 2G-Regel

Kreis Lippe/Detmold. Am Sonntag, 28. November (1. Advent), wird die 63. Spendenaktion von Brot für die Welt in einem Gottesdienst um 10 Uhr, der live im Ersten zu sehen sein wird, in der Detmolder Christuskirche (Kaiser-Wilhelm-Platz) eröffnet. Ab 9 Uhr ist Einlass.Gottesdienstbesucher sind gebeten, bis spätestens 9.45 Uhr in der Kirche Platz zu nehmen. Am Vorabend, Samstag, 27. November, lädt das Landestheater Detmold um 19.30 Uhr zu einem Theaterabend zum Thema der 63. Aktion: „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ ein.
Infos unter www.landestheater-detmold.de. Bitte beachten: Sowohl für den Gottesdienst als auch für den Theaterabend gilt die 2G-Regel.
weiter ...

Brot für die Welt

Die 63. Aktion „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft“ wird in Detmold eröffnet

Kreis Lippe/Detmold. Die 63. Aktion von Brot für die Welt steht im Zeichen des Klimawandels. Sie wird in diesem Jahr in Detmold eröffnet – mit einem Theaterabend im Landestheater Detmold am 27. November um 19.30 Uhr (Karten gibt es direkt beim Landestheater) und einem Gottesdienst in der Christuskirche (Kaiser-Wilhelm-Platz) am 28. November um 10 Uhr, der live im Ersten übertragen wird. (Bei Teilnahme bitte bis viertel vor zehn in der Kirche Platz nehmen). Die Aktion Brot für die Welt wird von den Landeskirchen und vielen evangelischen Freikirchen gemeinsam getragen.
weiter ...

Interaktiver Gottesdienst am Ewigkeitssonntag

Kirche.plus gibt im Livestream-Gottesdienst Raum für Erinnerung und Trauer

Kreis Lippe. Am 21. November ist Ewigkeitssonntag, auch Totensonntag genannt. An diesem Tag denken wir an die Verstorbenen des letzten Jahres und auch an alle anderen, um die wir trauern. Bei Kirche.plus werden im Livestream-Gottesdienst um 17 Uhr die Namen derer vorgelesen, die im letzten Jahr oder davor gestorben sind. So gibt es auch im digitalen Raum die Möglichkeit zum Erinnern und Trauern und gemeinsam Hoffnungsvolles zu hören.
weiter ...

Lippische Landessynode mit Gottesdienst eröffnet

Superintendent Dirk Hauptmeier: Als Johanniter leben

Kreis Lippe/Lemgo. Am Abend ist die Lippische Landessynode mit einem Gottesdienst in der Lemgoer St.-Johann-Kirche eröffnet worden. In seiner Predigt erinnerte Superintendent Dirk Hauptmeier (Klasse Nord) an Johannes den Täufer. Ihm verdankt die Lemgoer Ur-Kirche ihren Namen. Hauptmeier ermutigte, sich beim Weg in die Zukunft an Johannes, den Täufer zu halten. Dieser hatte in der Wüste seiner Zeit als besonderen Auftrag entdeckt: den Weg für Jesus Christus bereiten.
weiter ...

Biografien entdecken

Thema Vorbilder: Fachtagung Religionsunterricht der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. Haben Kinder und Jugendliche heute Vorbilder? Woher kommen sie? Wie wichtig sind sie für die Entwicklung? Mit solchen Fragen beschäftigten sich rund 50 Religionslehrerinnen aller Schulformen bei der Jahrestagung zum Religionsunterricht am Mittwoch (3.11.), zu der die Lippische Landeskirche in das Landesmuseum Detmold eingeladen hatte. Kirchenrat Tobias Treseler dankte den Religionslehrenden für ihren „Dienst in einer besonders herausfordernden Zeit“. Zugleich unterstrich er die Bereitschaft der Lippischen Landeskirche, Religionslehrende in ihrer Arbeit mit unterstützenden Angeboten wie der Jahrestagung zu begleiten.
weiter ...

Folgen der Pandemie

Marktplatzgespräch thematisierte Erfahrungen aus Kirche, Kultur und Bildung

Kreis Lippe/Detmold. Psychologische, berufliche und soziale Folgen der Pandemie und der damit verbundenen notwendigen Schutzmaßnahmen kamen zur Sprache beim Marktplatzgespräch im Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-Ost, das von Bildungsreferentin Monika Korbach und Landespfarrer Dieter Bökemeier (beide Lippische Landeskirche) moderiert wurde. Für den kirchlichen Bereich berichtete Dagmar Begemann (Projektleiterin der Erprobungsräume der Lippischen Landeskirche), dass in der Entwicklung der 13 Erprobungsräume, in denen neue Formen der Gemeindearbeit ausprobiert werden, sich einiges verzögert habe. Ein Projekt, „Singen mit Kindern“, konnte gar nicht starten. Auf der anderen Seite habe die digitale Qualität einiger Projekte zugenommen. So habe sich der Erprobungsraum „Kirche.plus“ mit seinen digitalen Angeboten im Lockdown bewährt. Um die Erprobungsräume gut auswerten zu können, sollten sie über den angelegten Zeitrahmen von fünf Jahren hinaus verlängert werden.
weiter ...

Adventssammlung startet

Caritas und Diakonie sammeln vom 13. November bis 4. Dezember

Kreis Lippe/Detmold. Der Förderverein Diakonie in der Lippischen Landeskirche e.V. macht darauf aufmerksam, dass in der Zeit vom 13. November bis 4. Dezember die Adventssammlung von Caritas und Diakonie stattfindet. Die Sammlung steht dieses Jahr unter dem Motto „Du für den Nächsten…“. Die Kirchengemeinden legen Flyer mit Informationen und Überweisungsträgern dem Gemeindebrief bei. Mit der Hälfte der Spenden aus der Sammlung wird die Diakonie in den Kirchengemeinden unterstützt, die andere Hälfte geht an den Förderverein der Diakonie in der Lippischen Landeskirche, der damit soziale Projekte und Bildungsarbeit in Lippe fördert. Weitere Informationen gibt es im Diakoniereferat der Lippischen Landeskirche unter Tel.: 05231/976-649.
weiter ...

Annette Kurschus gewählt

Landessuperintendent Dietmar Arends gratuliert der neuen EKD-Ratsvorsitzenden

Kreis Lippe. Dietmar Arends, Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche, gratuliert Annette Kurschus zu ihrer Wahl zur Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen wurde am Vormittag in Bremen mit 126 von 140 Stimmen gewählt. Dietmar Arends: „Als Nachbarkirche freuen wir uns sehr über die Wahl von Präses Annette Kurschus zur Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland. Wir gratulieren ihr von Herzen und wünschen ihr für dieses herausfordernde Amt viel Kraft und Gottes Segen. Wir kennen Annette Kurschus als kluge und wortgewandte Theologin, die aus einer geistlichen Mitte heraus Akzente setzt.
weiter ...

Brot für die Welt kommt nach Lippe

„Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ – Bundesweite Eröffnung der 63. Spendenaktion von Brot für die Welt in Detmold

Die 63. Spendenaktion der Hilfsorganisation Brot für die Welt unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ wird am Wochenende des 1. Advents (27./28. November) in Detmold mit einem Theaterabend und einem Fernsehgottesdienst eröffnet.
weiter ...

Arends predigt am Reformationstag

Gottesdienst am 31. Oktober in der Erlöserkirche am Markt

Kreis Lippe/Detmold. Am Sonntag, 31. Oktober, ist Reformationstag. Landessuperintendent Dietmar Arends predigt aus diesem Anlass um 10 Uhr in der Erlöserkirche am Markt in Detmold. Evangelische Christen erinnern an diesem Tag an den Auftakt der Reformation im Jahr 1517, als Martin Luther seine 95 Thesen zum Ablasshandel der damaligen Kirche veröffentlichte.
weiter ...

Ulrike Bell offiziell eingeführt

Neue Pfarrerin in St. Nicolai

Am Reformationstag, 31. Oktober, wurde Ulrike Bell von Superintendent Dr. Andreas Lange in eine der Pfarrstellen von St. Nicolai Lemgo eingeführt. Bell (51 Jahre) stammt aus Lemgo, hat die letzten rund 20 Jahre in englischen Kirchengemeinden gearbeitet und kehrt nunmehr in ihre Heimatgemeinde zurück.

weiter ...

Weltgebetstag im März

Länderabend am 15. November informiert über England, Wales und Nordirland

Kreis Lippe/Detmold. Die Evangelischen Frauen in Lippe (EfiL) laden am Montag, 15. November, von 19 Uhr bis 21.15 Uhr in das Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde Detmold (Schülerstr. 14) zum ersten Vorbereitungsabend im Vorfeld des Weltgebetstags (4. März) ein. Pfarrerin Ulrike Bell wird über die Länder informieren, die im Mittelpunkt des Weltgebetstags stehen, – England, Wales und Nordirland. Ulrike Bell hat bis vor kurzem in der United Reformed Church (UCR) gearbeitet. Seit September ist sie Pfarrerin in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Nicolai in Lemgo.
weiter ...

Hotline nach Südafrika

Impulse aus der Uniting Reformed Church in Southern Africa

Kreis Lippe. Das Südafrikaforum der Lippischen Landeskirche lädt ein zu einem digitalen Austausch mit Vertreterinnen aus der Uniting Reformed Church in Southern Africa, Partnerkirche der Lippischen Landeskirche. Impulse und Gespräch gibt es per Zoom am Dienstag, 2. November, von 18 bis 19 Uhr. Prof. Christina Landman, Mitglied der Kirchenleitung, und Desiree Brown, Generalsekretärin der Uniting Reformed Church, werden darüber berichten, welche Folgen die Corona Pandemie für Menschen in Südafrika hat und wie die Situation in den Kirchengemeinden aussieht.
weiter ...

Klimabänder für Berlin und Glasgow

Kirchengemeinden in Lippe haben hunderte Bänder auf den Weg gebracht

Kreis Lippe. Lippische Kirchengemeinden haben sich an einer bundesweiten Aktion der „Omas for Future“ und „Parents for Future“ in Sachen Klimaschutz beteiligt: In ganz Deutschland wurden Brücken und Geländer verziert - mit bunten Bändern, auf denen Wünsche und Forderungen nach mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit aufgeschrieben waren. Adressatin war die Politik. Ein Teil der Bänder ist jetzt auf dem Weg zur Weltklimakonferenz nach Glasgow.
weiter ...

Gottesdienst zum Semesterstart

Die katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz und die Evangelische Studierendengemeinde laden ein

Kreis Lippe/Detmold. Nach einem Jahr Corona-Pause soll es dieses Jahr wieder einen ökumenischen Gottesdienst zum Semesterstart für die Angehörigen der Technischen Hochschule OWL und der Hochschule für Musik Detmold geben. Er findet statt am 26. Oktober um 18 Uhr in der katholischen Kirche Heilig Kreuz am Schubertplatz in Detmold.
weiter ...

Arends als Vorsitzender bestätigt

Die Delegierten der Mitgliederversammlung der Evangelischen Mission Weltweit (EMW) haben einen neuen Vorstand gewählt.

Kreis Lippe. Landessuperintendent Dietmar Arends ist als Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Mission Weltweit (EMW) bestätigt worden. In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Vorstand Dietmar Arends als Vorsitzenden. Gemäß der Satzung wurden 14 Personen aus den Mitgliedswerken, missionarischen Organisationen und Freikirchen gewählt, die in den kommenden sechs Jahren die Mitgliederversammlung vertreten. Eine fünfzehnte Person bestimmt die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) nach ihrer Synode im November.

weiter ...

Welternährungstag am 16. Oktober

Eine-Welt-Laden-Alavanyo macht auf Fairen Handel aufmerksam

Detmold. Aus Anlass des Welternährungstages am 16. Oktober macht der Eine-Welt-Laden Alavanyo auf die Bedeutung des Fairen Handels aufmerksam. Der Welternährungstag erinnert daran, dass immer noch Millionen Menschen weltweit an Hunger leiden. Der Zugang zu ausreichend Nahrung ist ein Menschenrecht. Doch obwohl rein rechnerisch weltweit genügend Lebensmittel produziert werden, hungern über 800 Millionen Menschen. Das hat in der Regel strukturelle Ursachen. Kleinbauern leiden häufig unter fehlendem Zugang zu Land, Saatgut, Wasser und Maschinen.
weiter ...
1 - 24 (153) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live