Aktuelles

Training gegen Stammtischparolen

Interaktiver Online-Workshop mit Prof. Klaus-Peter Hufer

Kreis Lippe. Zu einem interaktiven Online-Workshop zum Thema Stammtischparolen lädt die Lippische Landeskirche am Freitag, 23. April, von 16 bis 18 Uhr ein. Dumpfe und pauschalisierende Sprüche gegenüber Menschen anderer Herkunft und Andersdenkenden gehören leider zum Alltag. Oft fehlen in der Situation die Worte, um dem entgegenzutreten.
weiter ...

Verbundenheit mit Land und Leuten

Pfarrer i.R. Siegfried Franzen wurde vor 50 Jahren ordiniert

Kreis Lippe/Leopoldstal. Sein 50-jähriges Ordinationsjubiläum begeht am Ostersonntag, 4. April, Pfarrer i.R. Siegfried Franzen, der sechs Jahre Pfarrer in Brake und 22 Jahre Pfarrer in Leopoldstal war. Es waren Erfahrungen aus Kindheit und Jugend, die ihn geprägt und zum Theologiestudium geführt haben. „Ich denke, es war früh schon die Atmosphäre, die mich als Kind bereits angesprochen hat. Und es war die Verbundenheit mit der Kirchengemeinde, bestärkt durch Jungschar und Jugendkantorei in meiner Heimatstadt Neuss. Es war später auch die Mitarbeit im Kindergottesdienst und die Gemeinschaft im Helferkreis.“ Franzen studierte Theologie in Berlin und Bonn, „die beiden Examina konnte ich in Düsseldorf ablegen.“
weiter ...

Online-Austausch mit Partnerkirchen

Live-Übertragung auf YouTube am 22. März

Kreis Lippe. Wie geht es der Lippischen Landeskirche und ihren internationalen Partnerkirchen in der Corona-Krise? In einer Videokonferenz werden sich Vertreterinnen und Vertreter von mindestens sieben Kirchen auf drei Kontinenten (Europa, Afrika und Asien) hierzu live miteinander austauschen. Das Gespräch am Montag, 22. März, wird um 18 Uhr live auf dem YouTube-Kanal der Lippischen Landeskirche übertragen (auf Englisch ohne deutsche Übersetzung).
weiter ...

Schwangerschaftsberatung jetzt direkt vor Ort

Das Evangelische Beratungszentrum erweitert im Zentrum Lichtblicke am Gröchteweg sein Angebot

Bad Salzuflen. Die Bad Salzufler Außenstelle des Evangelischen Beratungszentrums ist umgezogen: Ehe-, Familien- Lebens- sowie Erziehungsberatung finden seit dem 1. März nicht mehr in der Martin-Luther-Str., sondern im Gröchteweg 32 statt, dem neuen Zentrum Lichtblicke in der Auferstehungskirche. „Das Zentrum Lichtblicke begleitet zusammen mit Kooperationspartnern Menschen in Abschieds- und Grenzsituationen“, so Steffie Langenau, Pfarrerin der ev.-luth. Kirchengemeinde Bad Salzuflen. „Einer unserer Partner ist das Evangelische Beratungszentrum. Wir freuen uns, dass die Beratungsarbeit hier im Zentrum Lichtblicke stattfindet und auch erweitert wird.“
weiter ...

Elternstart NRW online

Evangelische Familienbildung lädt ein

Kreis Lippe. Ab dem 9. März lädt die Evangelische Familienbildung der Lippischen Landeskirche zu einem wöchentlich stattfindenden Elternstart NRW- Kurs für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr ein. Hier können junge Eltern andere Eltern online kennenlernen und sich zu Themen rund um das erste Lebensjahr informieren. Beschäftigungsmöglichkeiten für Babys werden ebenfalls vorgestellt. Der Kurs beinhaltet fünf Termine und ist gebührenfrei. Weitere Kurse, in denen sich Eltern in den nächsten Wochen online informieren können, behanden unter anderem die Themen Beikost, Schlaf von Babys und Kleinkindern oder Spielideen. Die Veranstaltungen werden von Expertinnen aus den jeweiligen Bereichen durchgeführt.
Infos und Anmeldung unter www.ev-familienbildung-lippe.de oder unter 05231/976-670.
weiter ...

Schüler werden kreativ

Wettbewerb der Lippischen Landeskirche und des Lippischen Landesmuseums Detmold zum Pauline Jahr

Kreis Lippe. „Ansichten einer Fürstin“ – unter diesem Titel waren Schülerinnen und Schüler eingeladen, sich an einem Wettbewerb des Lippischen Landesmuseums Detmold und des Schulreferats der Lippischen Landeskirche zu Fürstin Pauline zur Lippe aus Anlass ihres 200. Todestages zu beteiligen.
weiter ...

Landeskirchen fordern Aufnahme weiterer Flüchtlinge

Landesaufnahmeprogramm für Schutzsuchende aus Griechenland und Bosnien-Herzegowina

Detmold/NRW. Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW), die Evangelische Kirche im Rheinland und die Lippische Landeskirche setzen sich mit Nachdruck für humanitäre Hilfen und faire Zukunftsperspektiven für Geflüchtete ein. Alle drei Landeskirchen haben sich bereits im November 2020 und Januar 2021 auf ihren jeweiligen Synoden – den höchsten Leitungsgremien – für eine gesamteuropäische humanitäre Flüchtlingspolitik ausgesprochen und Land und Kommunen konkrete Unterstützung bei der Aufnahme weiterer Flüchtlinge angeboten. Sie fordern Bundes- und Landesregierung gemeinsam zum schnellen Handeln auf.
weiter ...

Menschenrechte und Umweltschutz

Lippische Landeskirche ist Mitglied der Initiative Lieferkettengesetz

Kreis Lippe. Für Menschenrechte und Umweltstandards: Die Lippische Landeskirche ist der bundesweiten Initiative Lieferkettengesetz beigetreten. Damit schließt sie sich einer Initiative der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an und spricht sich dafür aus, dass ein entsprechendes Gesetz noch in dieser Legislaturperiode des Bundestages verabschiedet wird. Auf Menschenrechte und Umweltschutz entlang der gesamten Wertschöpfungskette ihrer Produkte zu achten – darauf sollen deutsche und in Deutschland tätige Unternehmen ab 500 Mitarbeitenden verpflichtet werden.
weiter ...

Schwanger in Coronazeiten

Das Evangelische Beratungszentrum bietet Unterstützung per Telefon- oder Videoberatung an

Kreis Lippe. Eine Schwangerschaft löst viele Fragen aus: Werde ich die Aufgabe als Mutter bewältigen? Kann ich für ein Kind sorgen? Ich weiß nicht, ob ich das Kind will. Kommt ein Schwangerschaftsabbruch in Frage? Was wird aus meiner schulischen/beruflichen Existenz? „In der Coronapandemie kommt bei vielen werdenden Müttern auch noch die Sorge hinzu, sich mit dem Virus zu infizieren“, weiß Susanne Eeerenstein, Leiterin des Evangelischen Beratungszentrums.
weiter ...

Individuelle Hilfe für Betroffene sexualisierter Gewalt

Evangelische Kirchen und Diakonie RWL passen Anerkennungszahlungen an

Düsseldorf/Bielefeld/Detmold. 4. Februar 2021. Erlittenes Leid und Unrecht kann nicht ungeschehen gemacht werden. Es kann aber gesehen und anerkannt werden. Menschen, die in ihrer Kindheit oder Jugend sexualisierte Gewalt in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen in NRW erlebt haben, erhalten jetzt individuelle Zahlungen.
weiter ...

Gegen Antisemitismus

Plakataktion #beziehungsweise in lippischen Kirchengemeinden zeigt Gemeinsamkeiten von Judentum und Christentum auf

Kreis Lippe. In diesem Jahr blicken die evangelische und die katholische Kirche zusammen mit den jüdischen Gemeinden auf 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland zurück. Im Rahmen dieses Jubiläums sollen unterschiedliche Veranstaltungen stattfinden. In NRW verantworten die Lippische Landeskirche, die Evangelische Kirche von Westfalen (EkvW) und die Evangelische Kirche im Rheinland (EkiR) sowie die fünf Bistümer die Kampagne "#beziehungsweise – jüdisch und christlich: näher als Du denkst".
weiter ...

Diakonie und Ökumene gehen zusammen

Lippische Landeskirche organisiert Arbeitsbereiche neu

Kreis Lippe. Der Landespfarrer für Ökumene und Migration der Lippischen Landeskirche, Dieter Bökemeier, hat eine weitere Aufgabe übernommen: Der 57-jährige ist ab sofort Leiter des neu gebildeten Referats für Diakonie und Ökumene. Diesem Referat sind verschiedene diakonische Beratungsangebote, die Vernetzung zu lippischen diakonischen Trägern sowie die weltweiten Beziehungen der Lippischen Landeskirche, zum Beispiel zu Partnerkirchen, Missions- und Hilfswerken, zugeordnet. Die Themen aus dem Bereich Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sowie die Aspekte Flucht, Migration und Internationale Gemeindearbeit werden ebenfalls in dem neuen Referat bearbeitet.


weiter ...

Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Online-Veranstaltungen der Ev. Familienbildung

Kreis Lippe. Die Evangelische Familienbildung der Lippischen Landeskirche weist darauf hin, dass auch im neuen Jahr wieder Online-Veranstaltungen zu verschiedenen Themen rund um die Entwicklung von Babys und Kleinkindern stattfinden. Eltern können sich zum Beispiel über Ernährung und Schlafverhalten von Kindern informieren.
Expertinnen aus den jeweiligen Bereichen führen durch die Veranstaltungen und beantworten Fragen.Die einzelnen Termine sowie weitere Informationen finden Sie unter www.ev-familienbildung-lippe.de.
weiter ...

Toleranz-Tunnel

Lippische Landeskirche unterstützt Wanderausstellung gegen Hass, Rassismus und Antisemitismus

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche unterstützt das Bildungs- und Präventionsprojekt „Toleranz-Tunnel“ sowohl ideell als auch mit einer Starthilfe von 2.500 Euro. Dabei geht es um die Gestaltung und den Bau von mobilen Ausstellungen, die in Ostwestfalen-Lippe und auch bundesweit Intoleranz, Hass, Rassismus, Antisemitismus in unserer Gesellschaft thematisieren sollen.
weiter ...

Neuer Termin für Chormusical in Lemgo

„Martin Luther King – ein Traum verändert die Welt“: Verlegung wegen des Corona-Virus vom 6. März auf den 13. November 2021

Kreis Lippe. Aufgrund der aktuellen Situation und der Empfehlungen sowie Verbote für Großveranstaltungen während der Corona-Pandemie wird das Chormusical Martin Luther King in der PHOENIX CONTACT arena Lemgo in den Herbst 2021 verschoben. Neuer Termin ist der 13. November 2021.
weiter ...

Auswirkungen der Corona-Krise auf den globalen Süden

Aufruf: Die Arbeit von Brot für die Welt gerade jetzt mit Spenden unterstützen

Kreis Lippe. Während in vielen Teilen Europas die Infektionszahlen zurückgehen und staatliche Existenzsicherungsmaßnahmen weitgehend greifen, verzeichnen viele Länder im Süden der Welt steigende Zahlen von Covid-19-Infizierten mit verheerenden sozialen Auswirkungen. Denn hier gibt es oft nur wenig Testmöglichkeiten, kaum Zugang zu Schutzausrüstung, schlechten Zugang zu Wasser für regelmäßiges Händewaschen und kaum Abstandmöglichkeiten in dichtbesiedelten Slumgebieten. Scharfe Lockdowns verschärfen Armut und Hunger. Bauern können ihre Ernte nicht verkaufen, Straßenverkäufer und Tagelöhner verdienen nichts mehr aufgrund der Schließung von Märkten, Straßenverkaufsständen und Baustellen. Staatliche Auffangmaßnahmen gibt es nur selten. „Unsere Solidarität darf nicht an Grenzen haltmachen; sie gilt den von Covid-19 Betroffenen in Lippe genauso wie an anderen Orten dieser Welt“, so Landessuperintendent Dietmar Arends. „Darum wurde ein Nothilfefonds für Lippe und die Partnerkirchen der Lippischen Landeskirche aufgelegt.“ Kirchen, Religionsgemeinschaften und kirchennahe Organisationen haben bei der Bewältigung der Krise im Süden eine Schlüsselrolle. Darum unterstützt auch die Hilfsorganisation Brot für die Welt diese Arbeit. Mit Projektmitteln werden unter anderem Aufklärungsarbeit über Covid-19, das Bereitstellen von Schutzkleidung und -masken sowie Desinfektionsmittel für die ärmsten Menschen und die Weiterbildung medizinischen Personals finanziert.
weiter ...
1 - 16 (16)
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live