Herzlich willkommen

zwischen Teutoburger Wald und Weser. Informieren Sie sich bei uns über evangelisches Leben in Lippe. In der Lippischen Landeskirche leben in 69 Kirchengemeinden rund 159.000 evangelisch-reformierte und evangelisch-lutherische Christen.

Erzbischof Becker predigt

Ökumenischer Vespergottesdienst in Oerlinghausen am Sonntag, 2. Juni

Kreis Lippe/Oerlinghausen. „Gestärkt durch seinen Geist“ (Epheser 3,16). Unter diesem Bibelwort laden christliche Kirchen der Region zu einem gemeinsamen ökumenischen Vespergottesdienst am Sonntag, 2. Juni, um 17 Uhr in die evangelisch-reformierte Alexanderkirche (Hauptstr. 80 a) in Oerlinghausen ein. Die Predigt hält Erzbischof Hans-Josef Becker (Erzbistum Paderborn).

Verändertes Klima verändert Landwirtschaft

Evangelischer Bauerntag am Sonntag, 2. Juni, in Heiden

Kreis Lippe/Lage-Heiden. Wiederholter Starkregen oder langanhaltende Trockenheit stellen Landwirtinnen und Landwirte vor große Herausforderungen – es geht schnell um die Existenz. Mit den Auswirkungen von Wetterextremen auf die Landwirtschaft beschäftigt sich der Evangelische Bauerntag in Heiden am Sonntag, 2. Juni. Auftakt ist um 14 Uhr mit einer Andacht in der evangelisch-reformierten Kirche Heiden (Kirchplatz).

Neuer Prädikant

In der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Detmold

Friedrich-Wilhelm Rödding ist jetzt Prädikant der lutherischen Gemeinde Detmold. Superintendent Dr. Andreas Lange führte ihn in sein Ehrenamt ein. Rödding ist 54 Jahre alt und ist Diplom-Tonmeister. Er studierte Künstlerische Aufnahmeleitung, Musikübertragung und Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Detmold und arbeitet als freischaffender Musikproduzent. Auf dem Foto ist Rödding zusammen mit Pfarrer Lars Kirchhof, Pfarrerin Christa Willwacher-Bahr und Mitgliedern des Kirchenvorstands zu sehen. Dr. Lange freute sich, dass Rödding im Predigtdienst seiner Detmolder Gemeinde mitwirken möchte: "Das bereichert das Gottesdienstleben."

Lippe auf dem Kirchentag

Evangelippischer Rastplatz lädt ein

Dortmund/Kreis Lippe. In knapp vier Wochen wird der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) in Dortmund eröffnet. Auch der „EvangeLippische Rastplatz“ auf dem Platz von Leeds neben der Reinoldikirche wird dann ein vielfältiges Programm starten: „Während des Kirchentags vom 19. bis zum 23. Juni sind Sie täglich ab 10.30 Uhr herzlich zu einem Rastplatzbesuch eingeladen“, so die Veranstalter vom Landesausschuss Lippe des DEKT.

Betreuung von Kindern

Zehn Tagespflegepersonen ausgebildet

Kreis Lippe/Detmold. Zehn Frauen haben erfolgreich ihre Qualifizierung zur Kindertagespflege in der Ev. Familienbildung der Lippischen Landeskirche abgeschlossen. Seit September 2018 absolvierten sie einen 160 Unterrichtsstunden umfassenden Kurs. Der Schwerpunkt in dieser Zeit lag in der Vermittlung der Grundlagen für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Die Verantwortung für den Kurs lag bei Familienbildungsreferentin Antje Höper und Kursleiterin Melanie Müller.

Gegen den Terror

Juden, Christen, Muslime und Eziden beten in der Erlöserkirche am Markt

Detmold. Vertreter von vier Religionen haben beim ökumenischen Friedensgebet in der Erlöserkirche am Markt ein Zeichen gegen Hass, Gewalt und Terror gesetzt. Barbara Linzbach und Dorothee Schneider von der katholischen Friedensbewegung Pax Christi konnten rund 70 Gäste begrüßen. Sie wiesen darauf hin, dass 2019 weltweit bereits über 80 Anschläge stattfanden. Der Völkermord durch den IS an kurdischen Eziden 2014, jüngste Anschläge auf zwei Moscheen in Christchurch, auf christliche Kirchen in Sri Lanka sowie Burkina Faso und auf eine Synagoge in Kalifornien hätten den Wunsch geweckt, durch gemeinsames Beten und Handeln die friedensstiftende Kraft der Religionen zu verdeutlichen. Mitmenschlichkeit, Respekt gegenüber Anderen und die Suche nach Frieden seien zentrale Botschaften aller Religionen. Terror versuche die Religionen zu instrumentalisieren und gegeneinander auszuspielen.

Von Pflanzen bis Kamelfleisch

„Talk der Religionen“ thematisierte Speisevorschriften und ihre Bedeutung

Kreis Lippe/Herford. Zum zweiten Mal öffnete die Herforder Synagoge zum interreligiösen Gespräch in der Veranstaltungsreihe „Talk der Religionen“ ihre Tore. Prof. Matitjahu Kellig, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Herford-Detmold, begrüßte die verschiedenen Religionsvertreter, insbesondere auch Josef Kalasch, der als Vertreter des ezidischen Elternvereins Detmold erstmalig in der Runde dabei war.

Evangelisch in Lippe

Thema: Taufe und Konfirmation

Eine Publikation der Lippischen Landeskirche in Zusammenarbeit mit der Lippischen Landes-Zeitung vom 27. April 2019

Wechselvolle Geschichte

60 Jahre Brot für die Welt - Ausstellung in Bad Meinberg und Lage im Mai

Kreis Lippe/Bad Meinberg/Lage. Brot für die Welt feiert in diesem Jahr 60-jähriges Bestehen. Die Hilfsorganisation setzt sich ein für Gerechtigkeit und gegen Hunger, Armut und Elend. Mit der Ausstellung „Plakate und Spendendosen aus 6 Jahrzehnten“ wird die wechselvolle Geschichte von Brot für die Welt lebendig – vom 3. bis zum 12. Mai in Bad Meinberg im Ballhaus im Kurpark (Parkstr. 6) und anschließend vom 14. bis zum 26. Mai in der ev.-ref. Marktkirche in Lage (Lange Str. 70). Die Ausstellung wird getragen von der ev.-ref. Kirchengemeinde Bad Meinberg, der ev.-ref. Kirchengemeinde Lage, Ergotherapie im Kurpark, Brot für die Welt und der Lippischen Landeskirche. ,B

Faire Schultüte

Kindern hier und in fernen Ländern etwas Gutes tun.

Ende August ist es wieder so weit: viele Kinder beginnen als „I-Dötzchen“ ihre Schullaufbahn. Und viele Eltern versüßen ihren Kindern diesen Start in einen neuen Lebensabschnitt mit einer Schultüte. Das ist ein schöner Brauch! Noch schöner ist es, wenn dabei auch Kindern in fernen Ländern etwas Gutes getan wird. Und das geht - mit Produkten aus dem Fairen Handel!Erneut möchten die Lippische Landeskirche, der Kreis Lippe und der Eine-Welt-Laden Detmold (und andere Weltläden in Lippe) darum auch in diesem Jahr unter dem Motto „Faire Schultüte“ viele Eltern von Erstklässlern davon überzeugen, die Schultüten ihrer Sprösslinge auch mit fair gehandelten Produkten zu füllen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich dazu zu informieren (z.B. bei Elternabenden in Kitas.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live