Herzlich willkommen

zwischen Teutoburger Wald und Weser. Informieren Sie sich bei uns über evangelisches Leben in Lippe. In der Lippischen Landeskirche leben in 66 Kirchengemeinden rund 152.000 evangelisch-reformierte und evangelisch-lutherische Christen.

Kindern Zukunft schenken

Aufruf zur 62. Aktion Brot für die Welt

Kreis Lippe. Am Sonntag, 29. November, 1. Advent, wird die 62. Aktion Brot für die Welt eröffnet, in Lippe um 10 Uhr im Gottesdienst der evangelisch-reformierten Stadtkirche Bad Salzuflen. Im Mittelpunkt stehen die Kinder. „Das ist – gerade in diesem Jahr – bitter nötig“, sagt Landessuperintendent Dietmar Arends: „Kinder leiden unter den direkten und indirekten Folgen der Pandemie – hier bei uns – und noch viel mehr im globalen Süden.“
weiter ...

Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Ab Dezember wieder Online-Veranstaltungen der Ev. Familienbildung

Kreis Lippe. Die Evangelische Familienbildung der Lippischen Landeskirche weist darauf hin, dass ab Dezember wieder Online-Veranstaltungen zu Themen rund um die Entwicklung von Babys und Kleinkindern stattfinden. Eltern können sich über Babymassage, Spielentwicklung, Beikost oder auch Schlafverhalten von Kindern informieren. Expertinnen aus den jeweiligen Bereichen führen durch die Veranstaltungen und beantworten Fragen.
Die einzelnen Termine sowie weitere Informationen finden Sie unter www.ev-familienbildung-lippe.de.
weiter ...

Neue Entwicklungen anstoßen

Lippische Landeskirche und Evangelische Kirche von Westfalen kooperieren auf dem Feld der Gemeindeberatung

Westfalen/Lippe. Künftig wollen sie gemeinsam Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen mit Beratung zur Seite stehen: die Lippische Landeskirche und die Ev. Kirche von Westfalen kooperieren auf dem Feld der Gemeindeberatung und haben hierzu eine Vereinbarung abgeschlossen. Beide Landeskirchen einigten sich auf gemeinsame Qualitätsstandards der Gemeindeberatung und sichern nun den Einsatz der Gemeindeberaterinnen und -berater in der jeweils anderen Landeskirche rechtlich ab.
weiter ...

Gebet der Religionen um Solidarität und Hoffnung

Auf dem Marktplatz in Detmold beten Christen, Juden, Muslime und Eziden gemeinsam

Kreis Lippe/Detmold. Angesichts der Pandemie und zunehmenden Spaltung der Gesellschaft haben Vertreterinnen und Vertreter von vier Religionen – Christentum, Islam, Judentum und Ezidismus zusammen auf dem Marktplatz gebetet, um ein Zeichen der Solidarität und Hoffnung zu setzen. Dieter Bökemeier, Landespfarrer für Ökumene und Mission der Lippischen Landeskirche: „Wir glauben, dass es gerade jetzt wichtig ist, gemeinsam, aber in unserer jeweiligen gottesdienstlichen Tradition, zu beten und dabei unseren Zusammenhalt als verschiedene Religionen zu zeigen.“ So wolle man zu Versöhnung und Verständigung beitragen gegen Hass und gegen Terror, der Religionen instrumentalisiere.
weiter ...

Auf Sand gebaut mit stolzer Geschichte

700 Jahre Kirche St. Marien in Lemgo

Lemgo. Mit einem Dank- und Festgottesdienst, musikalisch umrahmt von Orgelmusik und der Marienkantorei unter Leitung von Landeskantor Volker Jänig, wurde in Lemgo das 700-jährige Jubiläum der Kirche St. Marien gefeiert. Pfarrer Matthias Altevogt begrüßte die Gäste, darunter neben Landrat Dr. Axel Lehmann, Lemgos Bürgermeister Markus Baier und Landessuperintendent Dietmar Arends weitere Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kultur und Kirche. Dorothea Ruhe, Vorsitzende des Kirchenvorstandes, ging auf die Baugeschichte der Kirche ein, die im Zuge der Gründung der Neustadt 1260 begann. Am 18. November 1320 wurde die Marienkirche eingeweiht. Das Gebäude hat von Anfang an Probleme bereitet, weil es auf Sand gebaut und der Grundwasserspiegel hoch war. Öfters musste die Kirche wegen Einsturzgefahr saniert werden, bis 1995 Eisenstreben den Säulen Stabilität verliehen.
weiter ...

Mutmacher und Glanzlichter

Der Erprobungsraum „Wortschöpfungen“ hat jetzt eine Facebookseite

Kreis Lippe. Der Erprobungsraum „Wortschöpfungen. Besinnliches und Poetisches von Frauen für Frauen in Lippe“ der Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL) hat jetzt eine Facebook- und auch eine Instagramseite. „Die Wortschöpfungen sind ein Projekt, das sich als krisenfest erweist“, finden Pfarrerin Brigitte Fenner und Bildungsreferentin Miriam Hähnel vom Projektteam. Es widme sich dem kreativen Schreiben und könne gut zuhause oder in kleinen Teams durchgeführt werden. Von den Frauen verfasste Gedichte in Kurzform, sogenannte „Elfchen“, werden nun auf den neuen Seiten nach und nach veröffentlicht – „als kleine Mutmacher und Glanzlichter in diesen schwierigen Zeiten“.
weiter ...

„Partnerkirchen brauchen unsere Solidarität“

Landessuperintendent Dietmar Arends predigt zum 175-jährigen Jubiläum des Gustav-Adolf-Werks der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe/Bad Salzuflen-Sylbach. Seit 175 Jahren gibt es das Gustav-Adolf-Werk (GAW) der Lippischen Landeskirche e.V., welches evangelische Minderheitskirchen unterstützt. Aus diesem Anlass fand in der evangelisch-reformierten Kirche Sylbach ein festlicher Jubiläumsgottesdienst statt, der von Chormitgliedern und von Johannes Krah an der Orgel musikalisch umrahmt wurde und in dem Landessuperintendent Dietmar Arends die Predigt hielt. Vorsitzende des GAW Lippe ist Pfarrerin Karin Möller, die zusammen mit Pfarrer Dirk Möller (Sylbach) die Gäste begrüßte.
weiter ...

Gruppen pausieren im November

Kreis Lippe. Die Evangelische Familienbildung der Lippischen Landeskirche teilt mit, dass aufgrund der aktuellen Corona-Infektionslage alle Präsenzangebote – Eltern-Kind-Gruppen, Gesprächsgruppen, Elternnachmittage und Fortbildungen – im November 2020 pausieren.
Interessierte können sich über Online-Angebote unter www.ev-familienbildung-lippe.de informieren
weiter ...

Zustände in der Bekleidungsindustrie verbessern

Vortrag mit Dagmar Rehse über Produktion und Konsum

Detmold. „Von der Produktion zum Konsum – die Bekleidungsindustrie als Frauenthema“. Im Rahmen der Wanderausstellung „Ich mache Deine Kleidung! Die starken Frauen aus SüdOstAsien“ und zum Jubiläum „50 Jahre Fairer Handel“ sprach Entwicklungspolitologin Dagmar Rehse (FEMNET e.V.) im Gemeindehaus der Erlöserkirche in Detmold über die Ausbeutung in der Bekleidungsindustrie. FEMNET e.V. steht für Feministische Perspektiven auf Politik, Wirtschaft & Gesellschaft und setzt sich weltweit für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte von Frauen ein.
weiter ...

Evangelisch in Lippe

Thema: Reformationstag und Ev. Bildungsarbeit

Eine Publikation der Lippischen Landeskirche in Zusammenarbeit mit der Lippischen Landes-Zeitung vom 31. Oktober 2020: Reformationstag - Evangelische Christen erinnern an den Auftakt der Reformation 1517 durch Martin Luther.





weiter ...

Lippische Landessynode wird verschoben

Der neue Termin ist für Januar vorgesehen

Kreis Lippe/Detmold. Die für November geplante Lippische Landessynode wird in den Januar verschoben. Grund sind die steigenden Infektionszahlen. Präses Michael Keil: „Wir sehen derzeit keine andere Möglichkeit, um verantwortungsvoll mit der Synode auf der einen und der Pandemie-Lage auf der anderen Seite umzugehen.“ Die Synode, auf der unter anderem der Haushalt der Lippischen Landeskirche für das kommende Jahr beschlossen werden soll, wird stattdessen am 22. und 23. Januar tagen. In welcher Form, ob in Präsenz oder digital, wird der Synodalvorstand im Dezember festlegen. Die Landessynode mit 57 stimmberechtigten Synodalen ist das höchste Leitungsgremium der Lippischen Landeskirche und tagt in der Regel zweimal pro Jahr. Im Frühjahr war die Synode aufgrund der Pandemie abgesagt worden.
weiter ...

Toleranz-Tunnel

Lippische Landeskirche unterstützt Wanderausstellung gegen Hass, Rassismus und Antisemitismus

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche unterstützt das Bildungs- und Präventionsprojekt „Toleranz-Tunnel“ sowohl ideell als auch mit einer Starthilfe von 2.500 Euro. Dabei geht es um die Gestaltung und den Bau von mobilen Ausstellungen, die in Ostwestfalen-Lippe und auch bundesweit Intoleranz, Hass, Rassismus, Antisemitismus in unserer Gesellschaft thematisieren sollen.
weiter ...

Die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf den globalen Süden

Aufruf: Die Arbeit von Brot für die Welt gerade jetzt mit Spenden unterstützen

Viele Länder im Süden der Welt verzeichnen steigende Zahlen von Covid-19-Infizierten. Die Auswirkungen der Pandemie sind hier besonders verheerend: Oftmals schwache Gesundheitssysteme, wenig Testmöglichkeiten und zu wenig Gesundheitspersonal bedrohen gerade Erkrankte, die zu den ärmsten Teilen der Bevölkerung in diesen Ländern gehören. Schutzmaßnahmen gegen die Pandemie sind oft nur unzureichend möglich: So ist es zum Beispiel schwierig, sich bei wenig Zugang zu Wasser regelmäßig die Hände zu waschen. Physischen Abstand zu Menschen zu halten ist in dicht bevölkerten Slumbereichen mit begrenztem Wohnraum nahezu unmöglich.
weiter ...

Evangelisch in Lippe

Thema: Diakonie in der Corona-Krise

Eine Publikation der Lippischen Landeskirche in Zusammenarbeit mit der Lippischen Landes-Zeitung vom 29. August 2020
weiter ...

Großes Vertrauen in Brot für die Welt

Evangelisches Hilfswerk legt Jahresbilanz vor – 327.000 Euro an Spenden kamen aus Lippe

Kreis Lippe. Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr rund 327.000 Euro Spenden und Kollekten aus Lippe erhalten. Das ist ein sehr gutes Ergebnis und eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. (2018: rund 271.000 Euro). In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten. „Wir sind froh und dankbar für das große Vertrauen, das Spenderinnen und Spender Brot für die Welt auch 2019 geschenkt haben. Mit ihren Spenden und Kollekten gegen Hunger, Armut und Ungerechtigkeit haben sie Millionen Menschen geholfen, ihre Lebenssituation zu verbessern“, sagt Dieter Bökemeier, Landespfarrer für Ökumene und Mission der Lippischen Landeskirche.
weiter ...

Angebote für alle

Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche mit neuen Veranstaltungskalendern

Kreis Lippe/Detmold. Ob die Vorbereitung auf den Weltgebetstag, das Marktplatzgespräch zum Thema „Die Welt nach Corona“, Pilgertouren, Eltern-Kind-Gruppen oder der Juleica-Grundkurs: Das Team des Bildungsreferats der Lippischen Landeskirche bietet auch in Coronazeiten vielfältige Möglichkeiten zu Begegnung, Fortbildung und Gespräch. Bewährte und neue Angebote präsentieren sich in einem neuen, frischen Design, übersichtlich in Themenbereiche gegliedert und im handlichen Format.
weiter ...
1 - 17 (17)
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live