Mit Festschrift geehrt

Feierstunde für Kirchenrat Dr. Arno Schilberg in der Erlöserkirche Detmold

Juristischer Kirchenrat der Lippischen Landeskirche: Professor Dr. Arno Schilberg mit Festschrift gewürdigt.

Kreis Lippe/Detmold. In der Publikationsreihe „Kirche und Recht“ ist eine Festschrift „Veränderungen in der Kirche gestalten“ erschienen – mit Beiträgen renommierter Wissenschaftler und Kirchenvertreter aus Anlass des 60. Geburtstags und der inzwischen mehr als 20-jährigen Tätigkeit Dr. Arno Schilbergs als Juristischer Kirchenrat der Lippischen Landeskirche.



In einer Feierstunde in der Erlöserkirche am Markt dankte Landessuperintendent Dietmar Arends vor etwa 30 Gästen aus Kirche, Diakonie und Wissenschaft dem leitenden Juristen für seine langjährige Tätigkeit. Zugleich würdigte er den Mitherausgeber der überkonfessionellen Zeitschrift Kirche und Recht als „Jurist mit Leidenschaft, auch als Wissenschaftler“. Es sei eine große Freude gewesen, als Arno Schilberg 2018 zum Honorarprofessor der juristischen Fakultät der Ruhruniversität Bochum ernannt wurde – gemeinsam mit seinem katholischen Kollegen Dr. Burkhard Kämper, mit welchem zusammen Schilberg Vorlesungen zum Religionsverfassungsrecht und zum Kirchenrecht hält: „Wir können uns als Lippische Landeskirche glücklich schätzen, einen so versierten und ausgewiesenen Juristen als Kirchenrat in unserer Mitte zu haben“, sagte Arends.

Die Verwaltung des Landeskirchenamtes habe sich unter der Leitung von Kirchenrat Schilberg in den vergangenen 20 Jahren zu einer Service-Einrichtung für die Kirchengemeinden entwickelt. „Daran haben alle im Landeskirchenamt mit viel Kollegialität und Engagement mitgearbeitet“, so Schilberg in seiner Danksagung. Er wünsche sich, noch einige Jahre gemeinsam mit allen Weggefährten unterwegs zu sein, ganz im Sinne von „Gottes wanderndem Volk“.

Die Feierstunde wurde musikalisch gestaltet von den Kirchenmusikdirektoren Burkhard Geweke an der Orgel und Christian Kornmaul an der Trompete. Der Chefredakteur der evangelischen Monatszeitschrift „zeitzeichen“, Reinhard Mawick, gab mit einem Impulsvortrag über „Evangelische Kirche und Corona: Mediale Resonanzen“ einen Eindruck über die mediale Wahrnehmung von Kirche in den vergangenen Monaten.

06.10.2020

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live