Schwangerenberatung weiterhin möglich

Ev. Beratungszentrum unter 05231/99280 erreichbar

Kreis Lippe. Die Schwangerenberatung der Lippischen Landeskirche bietet auch weiterhin Beratungen an - diese werden derzeit telefonisch durchgeführt. Auch die Antragstellungen für die Gelder der Bundesstiftung Mutter und Kind werden telefonisch aufgenommen. Schwangere Frauen, deren Familieneinkommen aktuell von Kurzarbeit betroffen sind, können hier überprüfen lassen, ob sie Gelder aus der Stiftung erhalten können. Alle schwangeren Frauen, die Sozialleistungen beziehen, gehören zu dem Personenkreis, die Gelder erhalten. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass Frauen im Schwangerschaftskonflikt in NRW derzeit die Möglichkeit haben, sich telefonisch beraten zu lassen. Alle erforderlichen Fristen können eingehalten werden.

Das Sekretariat des Ev. Beratungszentrums nimmt Anmeldungen unter 05231/99280 zu folgenden Zeiten entgegen: Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag 14.00 bis 18.00 Uhr. Die hier vereinbarten Telefonberatungen können dann auch zu anderen Zeiten stattfinden.

26.03.2020

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live