Bibel und Koran

Gemeinsamkeiten entdecken und Unterschiede würdigen

Kreis Lippe/Lemgo. In der Reihe „Religionen im Gespräch“ geht es am Mittwoch 22. Januar, im Gemeindehaus St. Nicolai (Papenstr.16) von 19 bis 20.30 Uhr um das Thema „Die Bibel und der Koran – Gemeinsamkeiten entdecken und Unterschiede würdigen“.

Die Bibel und der Koran sind in der abrahamitischen Tradition verwurzelt, die Juden, Christen und Muslime gemeinsam haben. Im Gespräch sollen an diesem Abend die Texte von der Schöpfung, über Abraham, Mose und über Jesus im Mittelpunkt stehen sowie der Austausch darüber, was diese Texte für den eigenen Glauben bedeuten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Als Gesprächspartner auf muslimischer Seite steht der Islamwissenschaftler Dr. Adem Aygün (Kirchlich Pädagogische Hochschule Wien/Krems) zur Verfügung. Pfarrer Dr. Ulf Zastrow (ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai) und Hochschulpastorin Dr. Katharina Kleine Vennekate werden die christliche Sichtweise ins Gespräch einbringen.

„Religionen im Gespräch“ ist eine Kooperation der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V. (GfCJZ), der Ev. Studierendengemeinde Detmold/Lemgo (ESG), des Katholischen Bildungswerkes Lippe e.V. und des Bildungsreferates der Lippischen Landeskirche. Der Eintritt ist frei.

13.01.2020

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live