Die 68er-Bewegung und die Kirche

Veranstaltung in der Reihe Marktplatzgespräche am 25. September

Kreis Lippe/Detmold. Die 68er-Bewegung wird 50. Im Marktplatzgespräch am Dienstag, 25. September, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus am Markt in Detmold (Marktplatz 6) geht es um die 68er-Bewegung und die Kirche: Welchen Einfluss hatten Hippies, Spontis und Kommunarden auf Kirche und Glaube? Wie wirken feministische Theologie und „Schwerter zu Pflugscharen“ heute weiter - sind sie noch relevant für die Zukunft der Kirche?

Unter der Moderation von Bildungsreferentin Monika Korbach und Landespfarrer Dieter Bökemeier (beide Lippische Landeskirche) diskutieren Ulf Allhoff-Cramer (Landwirt), Dr. Sarah Jäger (Theologin und Ethikerin), Dr. Ursula Krey (Historikerin); Rolf-Joachim Krohn-Grimberghe (Pfarrer i. R.). Mit Bernd Wulfmeier an der Gitarre. Alle Interessierten sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

13.09.2018

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live