Gegen neue Afghanistan-Abschiebung

Bündnis ruft zu Mahnwache am 10. September auf

Kreis Lippe/Detmold. Zu einer Mahnwache am Vorabend der nächsten vermuteten Sammelabschiebung nach Afghanistan ruft das Bündnis „Wachbleiben“ auf. Am kommenden Montag, 10. September, findet die Veranstaltung ab 20 Uhr in der Versöhnungskirche (Martin-Luther-Straße) in Detmold statt.

Ein Friedensgebet sowie Informationen und Gespräche bei einem gemeinsamen Essen prägen den Abend, mit dem Menschen gegen die Abschiebungen in das Bürgerkriegsland protestieren. Bei Bedarf gehört zu dieser Aktion auch, mit Menschen, die Angst davor haben, möglicherweise selber betroffen zu sein, die ganze Nacht in der Kirche zu wachen. Die meisten Abgeschobenen kamen zuletzt mehrfach aus Bayern. Im August saß aber wohl auch eine Person aus Nordrhein-Westfalen in dem Flugzeug nach Kabul.

Zu der Mahnwache laden die Lippische Landeskirche, die ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-West, das Ökumenische Forum Flüchtlinge in Lippe, der Afghanische Kulturverein Lippe e.V., die Flüchtlingshilfe Lippe e.V. und die Initiative Fluchtpunkt ein.

06.09.2018

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live