Erprobungsräume werden verlängert

Lippische Landessynode beschließt Verlängerung des Projektzeitraumes bis 31. Dezember 2025

Kreis Lippe/Lemgo. Die Lippische Landessynode hat auf ihrer Tagung im Kirchlichen Zentrum der Stiftung Eben-Ezer in Lemgo am Montag, 15. November, die Verlängerung des Projektzeitraums der Erprobungsräume um zwei Jahre bis zum 31. Dezember 2025 beschlossen. Dafür werden 250.000 Euro zusätzlich zur bisherigen Gesamtsumme (1,5 Mio. Euro) zur Verfügung gestellt. Hintergrund sind vor allem Verzögerungen im Projektverlauf aufgrund der Coronapandemie. Etliche Erprobungsräume konnten erst später als geplant an den Start gehen und auch nur eingeschränkt arbeiten. Die Verlängerung ist darüber hinaus für die Auswertung der Erprobungsräume wichtig: „Wir wollen als Kirche insgesamt aus den Ergebnissen lernen“, so Landessuperintendent Dietmar Arends.

Die Landessynode beschloss außerdem, den Landeskirchenrat zu beauftragen, zur nächsten Synode einen Prozess zu beschreiben, in dem die Erprobungsräume mit weiteren Fragen zur strategischen Entwicklung der Landeskirche verbunden werden. Die Erprobungsräume waren ein Zwischenergebnis des Zukunftsprozesses der Lippischen Landeskirche „Kirche in Lippe – auf dem Weg bis 2030“. Es handelt sich um Projekte, in denen neue Formen der Gemeindearbeit ausprobiert werden, - mit kirchlichen und außerkirchlichen Kooperationspartnern.

Ein Beispiel ist der Erprobungsraum „Kirche.plus“, hier wird in Zusammenarbeit mehrerer Kirchengemeinden erprobt, wie Zielgruppen mittels neuer Kommunikationsformen erreicht werden können; das „Zentrum Lichtblicke“ in Bad Salzuflen begleitet gemeinsam mit Kooperationspartnern Menschen in Abschieds- und Grenzsituationen; der Erprobungsraum „Zukunft für Gemeinden im ländlichen Raum“ soll durch die Einbeziehung lokaler Partner die pfarramtliche Versorgung im ländlichen Raum durch ein multiprofessionelles Team sicherstellen. „JugendApp“, „Kirche der Stille“ und „Kirche für Familien – Kirche für alle“ sind beispielhaft Titel weiterer Erprobungsräume. Mehr Informationen: www.erprobungsraeume-lippe.de


Weitere Infos zur Lippischen Landeskirche:

Rund 145.000 Gemeindeglieder
65 reformierte und lutherische Gemeinden (54 ref., 10 luth., 1 ev.*)
4 reformierte und 1 lutherische Klasse
57 Synodale
Weitere Infos u.a. zu Struktur und Finanzen:

www.lippische-landeskirche.de/transparenz
 

*  Lockhausen-Ahmsen ist eine evangelische Kirchengemeinde mit Mitgliedschaft in der reformierten Klasse West und in der Lutherischen Klasse.

 

Die Verhandlungen der Lippischen Landessynode können über www.lippische-landeskirche.de  mitverfolgt werden.

 

15.11.2021

Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.

Die 63. Aktion von Brot für die Welt ist in Detmold eröffnet worden

Kreis Lippe/Detmold. Mit einem Abend im Landestheater Detmold und einem Festgottesdienst in der Christuskirche ist am Wochenende die 63. Spendenaktion von Brot für die Welt eröffnet worden. Diese stellt mit dem Titel: „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft“ den Klimawandel in den Mittelpunkt.
weiter ...
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live