Kronenkreuzverleihung im Gemeindezentrum St. Johann in Lemgo

50 Jubilare für ihren Dienst geehrt

Kreis Lippe/Lemgo. Das Kronenkreuz wurde 50 Mitarbeitenden der Fürstin-Pauline Stiftung (Detmold), des Elisenstifts (Dörentrup), der Stiftung Eben-Ezer (Lemgo), der Herberge zur Heimat (Detmold), der Diakoniestation Leopoldshöhe und des Diakoniereferates der Lippischen Landeskirche im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Kirche St. Johann, Lemgo verliehen - für ihre langjährige Tätigkeit in der Diakonie. 42 Jubilare erhielten für 25 Jahre, weitere acht Personen für 40 Jahre Dienst in der Diakonie das Kronenkreuz.

Landessuperintendent Dietmar Arends brachte in seiner Predigt den diakonischen Gedanken, die Fürsorge und Liebe, die gerade in diesem Berufsfeld von großer Bedeutung sei, zum Ausdruck: „Sie tragen dazu bei mit all den anderen Mitarbeitenden in Ihren Einrichtungen, dass Nächstenliebe in einer Gesellschaft, die kälter wird, Zukunft hat.“ Wo Menschen nach dem Wichtigsten für sich und andere fragen, öffne sich das Herz und das Ohr für die Antwort Gottes. Seine Antwort bleibe durch die Zeiten gleich: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ Dietmar Arends: „Das ist das Wichtigste.“ 
Die musikalische Gestaltung lag bei Landeskantor Volker Jänig sowie Landesposaunenwart KMD Christian Kornmaul. In der Kombination von Orgel und Trompete erklangen zwei Werke von Allessandro Stradella und ein weiteres von Oskar Frederik Lindberg.
Dr. Bartolt Haase, Vorsitzender der landeskirchlichen Kammer für Diakonie, sprach mit Jubilaren der unterschiedlichen Träger führte. Die Interviews boten den Anwesenden einen Einblick zum Beispiel an besondere Ereignisse in den zurückliegenden Jahren.
Aus dem jeweiligen Leitungskreis überreichten die einzelnen Träger den Jubilaren die goldenen Anstecknadeln, Urkunden und eine langstielige Rose verbunden mit herzlichem Dank für die langjährige, vielfältige Arbeit in unterschiedlichen Bereichen.
Im Anschluss an den Festgottesdienst bot der Empfang im Foyer der Kirchengemeinde allen Jubilaren und Gästen die Möglichkeit des Austauschs bei Gespräch und einem Imbiss aus dem Café Vielfalt der Stiftung Eben-Ezer.

19.12.2019

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live