Schöpfung.Glaube.Gemeinde.praktisch

Diese 4 Worte fassen den Kern eines Gemeinschaftsprojektes von Landeskirche, Kirchengemeinde und interessierten Ehrenamtlichen und engagierten Gemeindemitgliedern zusammen, das Anfang März starten und im September tatkräftig durch gelebte Gemeinschaft auf kirchengemeindlichen Flächen oder auf kirchlichen Friedhöfen sichtbar werden soll. Begleitet von biblischen Impulsen werden Teilnehmende eingeladen, Ideen für eine schöpfungsgerechte Gestaltung ihrer Gemeindeflächen zu sammeln.


Mit dem erlernten Wissen für die Proportionen und die natürlichen Lebensbereiche und deren ideale Standorte von Stauden und Gehölzen wird unter fachkundiger Begleitung ein Gartenplan entworfen.

Dabei darf es durchaus bunt und kreativ zugehen und der Ideenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt – ob es Klimabäume sind, Blühwiesen, Gemeinschafts- oder Bibel-Gärten - erlaubt ist alles, was der Schöpfung dient!

Und ganz nebenbei darf erkannt werden, das das naturnahe Gärtnern, wenn einmal angelegt, weniger Pflegeaufwand darstellt als erwartet und die somit freie Zeit mit Gesprächen über das Leben, die Schöpfung, über Gott und Glauben genutzt werden kann.

Gemeinsam binden wir alle Ebenen mit ein: den Geist, das Herz und die Hände. Alles eingewoben im Netz des Lebens und gehalten von der Schöpferkraft.

Den Flyer mit näheren Informationen und den Terminen finden Sie hier

Weitere fachliche Informationen und auch die Handreichung „Pflanzen- und Artenvielfalt auf kirchlichen Flächen“ zum Download finden Sie auf der Seite https://www.blütenschön.de/oeffentliches-gruen/artenvielfalt-auf-kirchlichen-flaechen-und-friedhoefen/

Ein inspirierendes Video soll die Ideenfindung unterstützen und Mut machen, Teil des Projektes zu sein:

 

Schnell und unbürokratisch spenden:

Diakonie Katastrophenhilfe (Erdbebenopfer Türkei-Syrien) - Brot für die Welt - Ukraine-Hilfe der Lippischen Landeskirche für Partnerkirchen in Mittel-Ost-Europa. Klicken Sie auf den Klingelbeutel und wählen Sie den Spendenzweck über die Pfeile.

weiter ...