Alles Fake? Social Media verstehen - Workshop für Multiplikator*innen in der Jugend- und Bildungsarbeit

Dienstag, 23. August , 18 bis 21 Uhr

Landeskirchenamt, Leopoldstr. 27, 32756 Detmold

Soziale Medien stellen die gesellschaftliche Kommunikation dar und sie eröffnen uns die Möglichkeit, jederzeit selbst Inhalte verfassen und an öffentlichen Diskussionen teilnehmen zu können. Gleichzeitig sind sie ein Einfallstor für Manipulationen und Desinformationen. Die klassische Gatekeeper-Funktion liegt nicht mehr bei Journalistinnen und Journalisten, sondern ist auf die Nutzerinnen und Nutzer von Social Media übergegangen. Doch sind wir uns dieser neuen Rolle auch bewusst? Vor allem Krisen oder emotionale Situationen bringen die Menschen immer wieder dazu, Falschmeldungen oder Desinformation zu glauben und sogar selber zu multiplizieren. Dabei geht es beim Entlarven von Falschmeldungen nicht um richtig oder falsch, nicht um Wahrheit oder Lüge, sondern um ein Grundverständnis für die Kommunikationsstruktur von Social Media.

In diesem Workshop erwerben Sie ein Verständnis für die Funktionsweise von Social Media, für Falschmeldungen, Desinformation, Manipulationspotential und wiederkehrende Narrative. Sie reflektieren die Bedeutung der Social Media Struktur für die Arbeit mit Ihrer Zielgruppe. Die Veranstaltung richtet sich an ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, in der Arbeit mit jungen Familien und in der Bildungsarbeit.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein Notebook mit.

Ort; Landeskirchenamt, Leopoldstr. 27, 32756 Detmold
Referent: Andre Wolf, mimikama
Gebühr: keine
TN-Zahl: mind. 10, max. 20
Anmeldung bis 19.08.2022

Online Anmeldung

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live