Menschlichkeit kommt an

Die Bahnhofsmission Lippe besteht seit einem Jahr – Sachspenden willkommen

Kreis Lippe/Lage. Vor einem Jahr wurde die Bahnhofsmission Lippe mit Sitz am Bahnhof Lage eingeweiht. Inzwischen hat sich die Arbeit mit der Unterstützung von Ehrenamtlichen eingespielt: Reisende werden begleitet, Gäste versorgt, es gibt Vorträge über die Arbeit der Bahnhofsmission und vieles mehr.

Gerade in den anstehenden Wintermonaten ist ein Ort wie die Bahnhofsmission wichtig, erklärt Koordinator Benjamin Morise: „Egal ob Reisende, Wohnungslose oder Pendler: bei Regen oder Frost gibt es nicht nur einen warmen Aufenthaltsraum und ein offenes Ohr, sondern auch eine Tasse Kaffee oder Tee. Sich aufwärmen zu können, ist ein kleines Zeichen der Menschlichkeit.“

Die Arbeit der Bahnhofsmission lebe auch von Spenden: „Vor allem Sachspenden sind eine große Hilfe. Kaffee, aber auch Tee, Zucker und haltbares Gebäck wird immer benötigt. Damit können Sie dazu beitragen, dass auch in diesem Winter wieder ein Zeichen der Menschlichkeit gesetzt wird.“ Spenden können zu den Öffnungszeiten der Bahnhofsmission abgegeben werden: montags bis freitags, von 8 bis 14 Uhr.

Träger der ökumenischen Bahnhofsmission sind die Stiftung „Herberge zur Heimat“ und der Caritasverband für den Kreis Lippe und die Stadt Bad Pyrmont. Weitere Informationen: Bahnhofsmission Lippe, Tel. 05232/8501958, lippe@bahnhofsmission.de .

15.11.2017

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live