Hilfe! Die alte Heizung ist defekt!

21. Februar 2013 - Fortbildung Umweltbeauftragte, Bau- und Finanzausschüsse in Kirchengemeinden

Soll die alte Heizung noch einmal instand gesetzt werden? Oder ist eine neue Heizung doch die günstigere Lösung? Kann der neue Brennwertkessel vielleicht kleiner als der alte Kessel sein? Kommt ein Blockheizkraftwerk in Frage? Wie soll die Regelung und Steuerung gestaltet werden? Diese Fragen aber auch die Wahl des Brennstoffs stehen im Mittelpunkt des Abends und sollen Anregungen geben für eine Entscheidung.

Dieses Thema stellt sich im Privathaushalt in ähnlicher Weise wie in Kirchengemeinden mit Ihren Gebäuden, darum sind alle die für Gebäude Verantwortliche herzlich eingeladen. 

Termin

Donnerstag, 21. Februar 2013, 19.30 Uhr, Detmold

Referenten:

Stefan Bugert, Stadtwerke Detmold
Heinrich Mühlenmeier, Lippische Landeskirche

Ort:

Lippisches Landeskirchenamt, Leopoldstr.27, Detmold

Anmeldung: per Email an umwelt@lippische-landeskirche.de

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der

"Lippische Altbau-Sanierungswochen 2013"

Klimaschutz mit Eigennutz ist das Motto der 10. Lippischen Altbausanierungswochen, die mit einer großen Verbraucherausstellung in der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Detmold an der Bielefelder Straße
am 16. und 17. Februar beginnen. Die Veranstaltungsreihe informiert Besitzer älterer Gebäude über alle Maßnahmen, mit denen Heizenergieverbrauch und Heizkosten verringert werden können.

Über 40 Aussteller zeigen am Samstag, 16. Februar und Sonntag, 17. Februar im Gebäude 2 der Hochschule Ostwestfalen-Lippe an der Bielefelder Straße auf zwei Etagen vielfältige Fachinformationen zum Energiesparen an Gebäuden. Die Leistungsschau örtlicher und regionaler Handwerks- und Baufirmen ermöglicht direkte Gespräche über praktische Fragen der energetischen Sanierung von Kellerdecken, Außenwänden, Dächern, Fenstern, Türen und bei der Heizungs-, Lüftungs- und Solartechnik. Auch Energieberater, Architekten, Ingenieure, die Sparkasse und die Stadtwerke sind präsent. Parallel zur Ausstellung informieren Kurzvorträge über Einzelfragen wie Bauteilsanierung, Haustechnik, Förderung und Finanzierung. Der Eintritt ist kostenlos.

Anschließend vom 18. Februar bis 2. März finden innerhalb der Lippischen Altbausanierungswochen zusätzlich vertiefende Abendvorträge statt.

Am Samstag, 2. März ist "Tag des offenen Altbaus" Hier können fünf beispielhaft sanierte Gebäude besichtigt werden. Interessierte Hausbesitzer erhalten dabei Auskunft über die Erfahrungen, Kosten und Nutzen aktueller Gebäudesanierungen.  Das vollständige Programm findet sich unter zukunft-altbau.de.

17.12.2012 Heinrich Mühlenmeier

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live