Archiv 2019

Dank für die Seelsorge als Kraftquelle

Pastorin Brehme verlässt nach 16 Jahren die Kirchengemeinde Diakonissenhaus

Detmold. Zum Abschiedsgottesdienst von Pastorin Elfriede Brehme am 27. Oktober war die Kirche des Diakonissenhauses voll. Ein Moment zum Lachen und zum Weinen zugleich. Schließlich verlässt Pastorin Brehme nach 16 Jahren die Pfarrstelle der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Diakonissenhaus Detmold. Durch ihre seelsorgliche Betreuung über die vielen Jahren wuchs sie eng mit den Bewohnern und Mitarbeitenden in den Seniorenzentren von diakonis zusammen.
weiter ...

Freude und Erfüllung

Matthias Neuper ehrt langjährige Mitglieder der Ökumenischen Kranken- und Alten-Hilfe

Kreis Lippe/Detmold. Sie besuchen Menschen in Altenheimen und Kliniken – ehrenamtlich Mitarbeitende der Ökumenischen Kranken- und Alten-Hilfe (ÖKAH).




weiter ...

Zeichen setzen

Adventssammlung von Caritas und Diakonie vom 16. November bis 7. Dezember

Kreis Lippe. Der Förderverein Diakonie in der Lippischen Landeskirche e.V. macht darauf aufmerksam, dass in der Zeit vom 16. November bis 7. Dezember die Adventssammlung von Caritas und Diakonie stattfindet. Die Sammlung hat in diesem Jahr das Motto „Zeichen setzen“. Dahinter steht der Gedanke, Menschen nicht alleine zu lassen, denen es zum Beispiel aufgrund von Krankheit oder Armut nicht so gut geht.
weiter ...

Ruanda - ein Land 25 Jahre nach dem Völkermord

Religionen im Gespräch am Dienstag, 12. November, in Heilig Kreuz

Kreis Lippe/Detmold. In der Reihe „Religionen im Gespräch“ steht am Dienstag, 12. November, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Katholischen Kirche Heilig Kreuz in Detmold (Schubertplatz 10) Ruanda im Mittelpunkt.
weiter ...

Reformationsgottesdienst in Lemgo

Christen feierten gemeinsam in St. Nicolai

20 Jahre Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre. Ein wichtiges Thema für den zentralen ökumenischen Gottesdienst am Reformationstag in Lemgo. Landessuperintendent Dietmar Arends, Vikar Daniel Robb und Superintendent Dr. Andreas Lange (v.l.) haben in St. Nicolai daran erinnert, dass seit 1999 zentrale Streitpunkte der Reformationszeit nicht mehr gelten.
weiter ...

Zwingli im Fokus

Lippische Landeskirche widmet dem Reformator eine Veranstaltungsreihe

Kreis Lippe. In diesem Jahr wird „500 Jahre Schweizer Reformation“ gefeiert. Im Fokus steht der Reformator Ulrich Zwingli, dessen Lehren auch für die Lippische Landeskirche Bedeutung erlangten. In einer Veranstaltungsreihe soll dem Leben und der Theologie Zwinglis nachgegangen werden. Den Auftakt macht die Sondervorführung des Films „Zwingli – Der Reformator“ am Montag, 11. November, um 19 Uhr in der Filmwelt Detmold (Lange Straße 74, Eintritt: 7/5 Euro).
weiter ...

Mit Bibel und Kreuz

Ökumenischer Gottesdienst zu Semesterbeginn in der Hochschule für Musik Detmold

Kreis Lippe. Es war ein Novum: Der Gottesdienst zum Semesterbeginn für die Studierenden und Angehörigen der beiden Hochschulen in Lippe fand in diesem Jahr in den Räumlichkeiten der Hochschule für Musik Detmold statt. Der Brahms-Saal erhielt durch das Aufstellen von Kerzen, eines Kreuzes und einer Bibel einen gottesdienstlichen Charakter. Die rund 50 Besucher erfreuten sich an der vielfältigen Musik, mit denen die Studierenden den Gottesdienst gestalteten. Die ganze Spannbreite der Kirchenmusik, von traditionellen Chorälen bis zu Lobpreisliedern, war im Gottesdienst zu hören. Biblische Texte wurden in verschiedenen Sprachen gelesen: Koreanisch, Englisch und Hebräisch. Dies spiegelte die Internationalität der Studierenden wider.
weiter ...

Gottesdienste am Reformationstag

Kreis Lippe. Am Donnerstag, 31. Oktober, erinnert uns der Reformationstag an den Beginn der Reformation durch Martin Luther vor jetzt mehr als 500 Jahren mit weitreichenden kirchlichen und gesellschaftlichen Folgen. Kirchengemeinden in Lippe laden zu Gottesdiensten ein. So findet in Lemgo um 18 Uhr ein zentraler Gottesdienst in der Kirche St. Nicolai (Papenstr.) statt, in dem Landessuperintendent Dietmar Arends die Predigt hält. In Lage gibt es einen zentralen ökumenischen Gottesdienst um 19 Uhr in der ev.-luth. Heilig-Geist-Kirche am Sedanplatz mit Pfarrer Richard Krause und Pfarrer Rainer Stecker.
weiter ...

Im Rausch der Farbe – Von Gauguin bis Matisse

Studienfahrt nach Münster in das Kunstmuseum Pablo Picasso

Kreis Lippe. Zu einer Tagesfahrt in das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster lädt am Samstag, 16. November, von 8 bis etwa 18 Uhr das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche ein. Das Museum präsentiert „Im Rausch der Farbe – von Gauguin bis Matisse. Meisterwerke aus dem Musée d’Art moderne de Troyes“.
weiter ...

Reiches armes Land

Angola-Reise von Brot für die Welt mit lippischer Beteiligung

Kreis Lippe. Angola ist ein reiches armes Land. Davon konnten sich 12 Brot für die Welt Referent/innen der Landeskirchen in Deutschland bei einer von der Hilfsorganisation durchgeführten Projektreise in das südwest-afrikanische Land im September 2019 ein Bild machen. Unter ihnen war auch Sabine Hartmann, Brot für die Welt-Bildungsreferentin in der Lippischen Landeskirche.
weiter ...

Kirchen arbeiten zusammen

„Profile“-Gottesdienst zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Bad Salzuflen

Bad Salzuflen. Im Rahmen der Gottesdienstreihe „Profile“ wurde in einem ökumenischen Festgottesdienst in der Kilianskirche Schötmar die Gründung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) im Stadtgebiet Bad Salzuflen gefeiert. Elf Kirchengemeinden und kirchliche Gemeinschaften sind Gründungsmitglieder der ACK Bad Salzuflen, die die Zusammenarbeit in Gottesdiensten, die gemeinsame Bildungsarbeit oder auch die Vertretung gemeinsamer Anliegen in der Öffentlichkeit intensivieren möchte.
weiter ...

Kinder unterm Regenbogen

Das Marktplatzgespräch thematisierte Ehe für alle und Kinderwunsch

Kreis Lippe/Detmold. Mit beschwingten Songs wie „Over The Rainbow“ leitete das Saxophonquartett „AbraxSax“ das 25. Marktplatzgespräch im Gemeindehaus am Markt ein, das sich dem Thema „Kinder unterm Regenbogen - Ehe für alle und Kinderwunsch“ widmete. Seit 2017 ermöglicht die staatliche „Ehe Für Alle“ rechtlich neue Familienformen. Auf dem Podium diskutierten Monika Korbach und Dieter Bökemeier (Lippische Landeskirche) mit Susanne Eerenstein (Ev. Beratungszentrum, Detmold), Anne Heckel (Frauenbeauftragte der Ev. Kirche von Westfalen), Katja und Gabriele Landthaler sowie Anke Reese (Familienanwältin, Detmold).
weiter ...

Karl Barth und Mozart

Fest in der Gottesdienstreihe „Profile“ – mit dem Landestheater und der Hochschule für Musik – Anmeldung bis 10. November

Kreis Lippe/Lemgo. Ein Fest in der Gottesdienstreihe „Profile“ veranstaltet die Lippische Landeskirche am Samstag, 23. November, um 18 Uhr im Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Marien, Stiftstraße 56, Lemgo. Dort werden Texte von Karl Barth und Musik von Wolfgang Amadeus Mozart zu hören sein – vorgetragen von einem Schauspieler des Landestheaters Detmold und Musikern der Hochschule für Musik Detmold. Karl Barth (1886-1968), einer der prägendsten evangelischen Theologen des 20. Jahrhunderts, steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der „Profile“-Reihe. Die Musik Mozarts beschrieb Karl Barth als „Gleichnis des Himmels“.
weiter ...

Zum Anschlag in Halle

Statement der Lippischen Landeskirche

Aus Anlass des Angriffs auf die Synagoge in Halle an der Saale wenden sich Landessuperintendent Dietmar Arends, die evangelische Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe, Bettina Hanke- Postma, sowie der Landespfarrer für Ökumene und Mission, Dieter Bökemeier, in einem Schreiben an den Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Herford-Detmold, Matitjahu Kellig:
weiter ...

Politik braucht Werte

Landrat Dr. Axel Lehmann und Landessuperintendent Dietmar Arends diskutieren über das Verhältnis von Religion und Politik

Kreis Lippe/Detmold. Unter dem Titel „Die Wohltat von Recht und Ordnung“ haben Landrat Dr. Axel Lehmann und Landessuperintendent Dietmar Arends im Plenarsaal des Kreishauses über das Verhältnis von Religion und Politik diskutiert. Den theologischen Rahmen der Veranstaltung in der landeskirchlichen „Profile“-Reihe bildeten Aussagen des Theologen Karl Barth (1886-1968), Mitbegründer der Bekennenden Kirche und maßgeblich an der Entstehung der Barmer Theologischen Erklärung beteiligt, mit der sich evangelische Christen 1934 von der Weltanschauung des Nationalsozialismus abgrenzten. Moderiert wurde das Gespräch von Pfarrerin Brigitte Fenner (Heiden).
weiter ...

Pauline hält die Fäden in der Hand

Evangelische Frauen feierten Jahresfest

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. Pauline war gut vernetzt und hielt alle Fäden in der Hand: Ein Denkmal im historischen Kurpark Bad Meinberg zeigt die Regentin, die auf einer Parkbank Audienz gewährt und strickt. Mit dem Strickzeug in der Hand nahm sie an Regierungssitzungen teil. Sie ist die bedeutendste Regentin Lippes und Vorbild im deutschen Sozialwesen. Beim Jahresfest der Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL) standen aus Anlass ihres 250. Geburtstages Leben und Wirken von Fürstin Pauline im Zentrum des Nachmittags. Anette Stadermann vom Leitungskreis der EFiL konnte rund 600 Frauen aus ganz Lippe im Kurtheater Bad Meinberg begrüßen.
weiter ...

Kinder unterm Regenbogen

Marktplatzgespräch: „Ehe für alle“ und Kinderwunsch

Kreis Lippe/Detmold. In der Reihe Marktplatzgespräche geht es am Mittwoch, 9. Oktober, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus am Markt in Detmold unter dem Titel „Kinder unterm Regenbogen“ um das Thema „Ehe für alle“ und Kinderwunsch.
weiter ...

Vor sechzig Jahren ordiniert

Karl August Ewerbeck hat im Studium Karl Barth noch persönlich erlebt

Lemgo. Im Karl-Barth-Jahr 2019 konnte Karl August Ewerbeck jetzt ein besonderes Jubiläum begehen: der Superintendent i.R. wurde vor sechzig Jahren, am 27. September 1959 in Lemgo, St. Pauli, durch den damaligen Landessuperintendenten Udo Smidt ordiniert – gemeinsam mit Gerhard Brackhage und Klaus Winter, langjährigen Weggefährten Ewerbecks, die inzwischen verstorben sind. Der heute 89-jährige lebt mit seiner Frau Ursula in Lemgo. Vielen alteingesessenen Lippern ist er noch als Pfarrer in den evangelisch-reformierten Kirchengemeinden in Barntrup, Schlangen und Brake bekannt.
weiter ...

Kirchen arbeiten zusammen

„Profile“-Gottesdienst zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bad Salzuflen am Sonntag, 13. Oktober

Bad Salzuflen. Die Gottesdienstreihe „Profile“ macht zu einem besonderen ökumenischen Festgottesdienst Station in Bad Salzuflen: Hier wird am Sonntag, 13. Oktober, um 10 Uhr in der Kilianskirche in Schötmar (Am Kirchplatz) die Gründung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) gefeiert. 12 Kirchengemeinden und kirchliche Gemeinschaften sind Gründungsmitglieder der ACK in Bad Salzuflen. Sie wollen künftig den Austausch und die Zusammenarbeit verstärken, zum Beispiel mit Gottesdiensten, Bildungsarbeit oder auch der Vertretung gemeinsamer Anliegen in der Öffentlichkeit.
weiter ...

Neuer Beauftragter bei Landtag und Landesregierung NRW

Rüdiger Schuch wird Nachfolger von Thomas Weckelmann

NRW. Pfarrer Rüdiger Schuch (50) wird neuer Beauftragter der Evangelischen Kirche von Westfalen, der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Lippischen Landeskirche bei Landtag und Landesregierung in Nordrhein-Westfalen. Zum Jahresbeginn 2020 tritt Schuch die Nachfolge von Kirchenrat Dr. Thomas Weckelmann an, der eine neue Aufgabe übernommen hat. Er war seit 2013 Beauftragter der drei Landeskirchen. Sein Nachfolger ist seit 2014 Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Perthes-Stiftung (Münster), einer diakonischen Einrichtung mit Angeboten für Menschen im Alter, mit Behinderungen, in besonderen sozialen Schwierigkeiten und für Menschen in ihrer letzten Lebensphase.

weiter ...
<< < 21 - 40 (155) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live