Aktion Faire Schultüte

Im August ist es wieder so weit: Viele Kinder verlassen die Kita und beginnen ihre Schullaufbahn als „I-Dötzchen“.

Fair gehandelte Produkte für die Schultüte.

Die stolzen Eltern werden es sich nicht nehmen lassen, ihren Kleinen eine wunderbar gefüllte Schultüte mit auf den Weg zu geben – ein schöner Brauch! Noch schöner ist es, wenn dabei auch Kindern in fernen Ländern etwas Gutes getan wird. Und das geht - mit Produkten aus dem Fairen Handel!


Unter dem bewährten Motto „Faire Schultüte“ möchten die Lippische Landeskirche, der Kreis Lippe und die Mitarbeiter/innen der Eine-Welt-Läden in Lippe darum auch in 2021 viele Eltern von Erstklässlern davon überzeugen, die Schultüten ihrer Kinder auch mit fair gehandelten Produkten zu füllen, beispielsweise Schokolade, aber auch leckeren Nüssen und Non-Food-Artikel. Fair gehandelte Produkte finden sich vor allem in den Weltläden (eine Übersicht von weiteren Weltläden der Region finden Sie auf der Internetseite des Eine-Welt-Ladens Alavanyo hier), aber auch in manchen Supermärkten. Gekennzeichnet sind sie durch das sogenannte Fairtrade-Siegel. Anders als bei herkömmlich hergestellten Produkten erhalten die Hersteller/innen im Fairen Handel angemessene Löhne, um ihre Familien ernähren zu können. Ausbeuterische Kinderarbeit wird vermieden.

Kontakt: Sabine Hartmann, sabine.hartmann@lippische-landeskirche.de, Tel.: 05231/976-864

Plakat Faire Schultüte

 

30.06.2021 Fotos: Eine-Welt-Laden Alavanyo/Detmold

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live