Archiv 2021

Aktionstag zur Fairen Woche 2021

Ene-Welt-Laden Alavanyo informiert am 11. September über den Fairen Handel

Detmold. Am Samstag, 11. September, ab 9.30 Uhr werden vor dem Eine-Welt-Laden Alavanyo, Bruchstraße 2 A (hinter der Sparkasse), Stände aufgebaut sein, um Interessierte über den Fairen Handel im Rahmen der Fairen Woche 2021 zu informieren. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben Auskunft über Projekte zum Beispiel in Mexiko und Südamerika, wo fairer Honig in Bioqualität produziert wird. Außerdem: Wie sind die Produktionsbedingungen für Filzprodukte unter anderem aus Nepal? Auch andere Fragen beantworten die Ehrenamtlichen des Eine-Welt-Ladens gern. Das in diesem Jahr verabschiedete Lieferkettengesetz soll helfen, die Bedingungen vor Ort bei den Produzenten zu verbessern. Reicht das? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eine-Welt-Ladens Alavanyo freuen sich auf gute Gespräche. Natürlich ist auch das Geschäft bis 13 Uhr geöffnet.
weiter ...

Ökumenisches Grußwort zum jüdischen Neujahrsfest

Glückwünsche der Kirchen zu Rosch HaSchana und zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

NRW/Kreis Lippe. Zum diesjährigen jüdischen Neujahrsfest haben die fünf katholischen (Erz-)Bistümer sowie die drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein- Westfalen erneut einen gemeinsamen Gruß an Jüdinnen und Juden im Land versendet. Damit verbunden sind auch Glückwünsche für das Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Die Kirchen betonen in dem Grußwort ihre Freude in Bezug auf die Feierlichkeiten und Veranstaltungen in diesem Jahr, „wie es trotz der Corona-Einschränkungen gelungen ist, die Vielfalt und Lebendigkeit heutigen jüdischen Lebens in Deutschland sichtbar zu machen.“
weiter ...

Beten mit den Füßen

Zehn Jahre Pilgern in Lippe: „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“

Kreis Lippe/Blomberg. Zum Jubiläum zehn Jahre „Pilgern in Lippe“ unter dem Leitwort „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“ haben sich zahlreiche Menschen von Reelkirchen und Barntrup und innerhalb Blombergs auf den Weg zur Blomberger Klosterkirche gemacht, die im Spätmittelalter ein berühmter Wallfahrtsort war.



weiter ...

In der Mitte des Lebens

Ein Wochenende für Frauen im Kloster Brenkhausen und in der Natur

Kreis Lippe. Die Evangelische Erwachsenenbildung der Lippischen Landeskirche lädt Frauen von Freitag, 8. Oktober, 18 Uhr, bis Sonntag, 10. Oktober, 15 Uhr, zu einem Wochenende im koptischen Kloster Brenkhausen im Kreis Höxter ein, um über das „gute Leben“ in der Lebensmitte nachzudenken, Veränderungswünschen Raum zu geben, Freiräume zu entdecken, neue Ideen zu entwickeln und persönliche Kraftquellen kennenzulernen.
weiter ...

Dank für Spenden aus Lippe

Evangelisches Hilfswerk Brot für die Welt legt Jahresbilanz vor

Kreis Lippe. Im Bereich der Lippischen Landeskirche sind im vergangenen Jahr insgesamt 437.342 Euro an Spenden und Kollekten für Brot für die Welt eingegangen. Das ist ein sehr gutes Ergebnis – noch einmal deutlich mehr als im Jahr zuvor, als bereits rund 327.000 Euro zusammengekommen waren.
weiter ...

Klimabänder für Berlin

Detmold. Wer noch bei der bundesweiten Initiative "Klimabänder" mitmachen will, kann am Samstag, 28. August, ab 15 Uhr bei der Mobilitätswende Kundgebung von „Lippe for Future“ in der Exterstraße in Detmold entweder Klimabänder (mit einem Wunsch, einer Forderung an die Politik) abgeben oder auch vor Ort noch beschriften. Johann Dralle, Referent für Nachhaltigkeit der Lippischen Landeskirche, ist vor Ort und sorgt dafür, dass die Klimabänder als Teil der Aktion per Fahrrad mit vielen anderen nach Berlin gebracht werden. Dort werden diese im Vorfeld der Bundestagswahlen medienwirksam aufgehängt. Die Klimabänder sind also ein Symbol für die Gemeinschaft all derer, die sich für eine nachhaltige Zukunft einsetzen und zügiges Umdenken und umweltverträgliches Handeln in Politik und Bevölkerung fordern.
weiter ...

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus sechs lippischen diakonischen Einrichtungen mit dem Kronenkreuz geehrt

Lemgo. „Sie tun anderen Menschen gut. Sie tun Gutes“, sprach Landessuperintendent Dietmar Arends die Jubilare aus Eben-Ezer, der Herberge zur Heimat, dem Referat Diakonie und Ökumene, dem Elisenstift sowie aus den Kitas der Kirchengemeinden Augustdorf und Hillentrup-Spork an. Arends erinnerte daran, dass das Kronenkreuz aus den beiden ineinander verschlungenen Buchstaben I und M besteht, Innere Mission, wie der frühere Name lautete, bevor der Begriff Diakonie an diese Stelle trat. 1925 wurde das Kronenkreuz erstmals verliehen. Das Kronenkreuz in der Verbindung von Kreuz und Krone steht für die Überwindung des Kreuzes durch die Krone als Symbol der Hoffnung, Ermutigung und Zuversicht „Tragen Sie dieses Kreuz mit Stolz und Verpflichtung“, ergänzte Arends, der den Festgottesdienst in der Kirche von Neu Eben-Ezer gemeinsam mit Pastorin Johanna Krumbach und Pastor Dr. Bartolt Haase hielt.
weiter ...

Eltern-Kind-Gruppen der Ev. Familienbildung starten wieder

Ab September bietet die Ev. Familienbildung wieder Eltern-Kind-Gruppen in Präsenz an. An verschiedenen Orten Lippes sind Eltern mit Kindern von Geburt bis zum Kindergarteneintritt eingeladen, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Sie erhalten in angeleiteten Kursen Anregungen und Informationen rund um die Kindesentwicklung und das Familienleben. Den Gruppen liegt ein Hygienekonzept unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Bedingungen zugrunde.
Termine und Anmeldung unter www.ev-familienbildung-lippe.de , Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche, Tel.: 05231/976-670.
weiter ...

Jahresfest der Ev. Frauen in Lippe

Am 22. September im Kurtheater Bad Meinberg

Kreis Lippe. Zum Jahresfest laden die Evangelischen Frauen in Lippe (EfiL) am Mittwoch, 22. September, von 15.30 bis 17 Uhr in das Kurtheater Bad Meinberg ein. Unter anderem wird hier Monika Korbach verabschiedet, die als Bildungsreferentin in der Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche nicht nur das Jahresfest, sondern viele weitere Veranstaltungen und Frauengruppen über Jahre begleitet hat.
weiter ...

Gebet der Religionen für Afghanistan

Am Freitag, 27. August, um 18 Uhr in der Erlöserkirche am Markt

Detmold. Zu einem Gebet der Religionen für Afghanistan laden Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften gemeinsam mit dem ökumenischen Friedensgebetskreis Detmold am Freitag, 27. August, um 18 Uhr in die Erlöserkirche am Markt in Detmold ein.
weiter ...

Biografisches Schreiben

Schreibwerkstatt für Seniorinnen und Senioren im Zentrum Lichtblicke

Bad Salzuflen. Zu einer Schreibwerkstatt lädt das Evangelische Beratungszentrum am Mittwoch, 6. Oktober, von 10 bis 12 Uhr in das Zentrum Lichtblicke (Gröchteweg 32) in Bad Salzuflen ein. Angesprochen sind Menschen ab 70 Jahren. „Wenn wir von heute aus auf unser Leben zurückschauen, erblicken wir eine große Fülle an unterschiedlichen Erlebnissen. Wir wollen einige davon genauer ins Gedächtnis holen und sie als unsere eigenen, wertvollen Geschichten aufschreiben“, so Susanne Eerenstein, Leiterin des Beratungszentrums.
weiter ...

Haiti schwer getroffen

Diakonie Katastrophenhilfe ist vor Ort und bittet um Spenden

Vor einigen Tagen wurde Haiti von einem schweren Erdbeben getroffen. Die Bilder von Zerstörung, Leid und Tod rufen Erinnerungen an die Schrecken des Bebens von 2010 wach. Und nun ist auch noch der Tropensturm „Grace“ auf die Insel getroffen. „Die Menschen auf Haiti benötigen vor allem Trinkwasser und ein Dach über dem Kopf. Dafür stellen wir in einem ersten Schritt 200.000 Euro bereit“, so Dagmar Pruin, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe.
weiter ...

Aktion 5.000 Brote startet wieder

Lippische Kirchengemeinden sind zur Teilnahme eingeladen

Kreis Lippe. Mit dem Erntedankfest startet in diesem Jahr auch in Lippe wieder die Aktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“. Lippische Kirchengemeinden sind eingeladen, sich zu beteiligen. Quer durch das gesamte Bundesgebiet backen Konfi-Gruppen Brot mit ihren lokalen Bäckerinnen und Bäckern. Die Brote geben die Konfis bei einer Aktion in der Gemeinde gegen eine Spende ab. Mit den eingenommenen Spendengeldern werden drei Bildungsprojekte von Brot für die Welt unterstützt: gegen Ausgrenzung und für Perspektiven für Jugendliche in Indien, eine gute Ernährung aus kleinbäuerlicher, ökologischer Landwirtschaft für Kinder und Jugendliche in Brasilien, Hilfe zum Leben für Einheimische und Flüchtlinge in Äthiopien.
weiter ...

Qualifizierung zur Kindertagespflege

Ausbildung bei der Ev. Familienbildung – bis zum 6. September noch anmelden

Kreis Lippe. Wer sich vorstellen kann, beruflich bei sich zuhause Kinder im Kitaalter zu betreuen, kann bei der Evangelischen Familienbildung ab dem 22. September einen Ausbildungskurs belegen. Die Grundqualifizierung mit 300 Unterrichtsstunden ist ein notwendiger Baustein für die Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt. Diese wird bereits nach erfolgreichem Abschluss von 160 Unterrichtsstunden erteilt. Der zweite Abschnitt der Qualifizierung erfolgt dann berufsbegleitend.
weiter ...

Meine Seele schreibt mich weiter

Offener monatlicher Online-Schreibtreff

Kreis Lippe. Zu einem monatlichen offenen Online-Schreibtreff laden die Evangelischen Frauen in Lippe (EfiL) ein. Erstes Treffen ist am 23. August von 19.30 bis 21 Uhr. Es geht um das Teilen der Schreibfreude, um gegenseitige Ermutigung und Beratung.
weiter ...

Gebärdensprache vertiefen

Lippische Landeskirche bietet Aufbaukurs im September an

Kreis Lippe/Detmold. Einen Aufbaukurs in Deutscher Gebärdensprache (DGS) bietet die Lippische Landeskirche vom 15. bis zum 18. September jeweils von 9 bis 14.30 Uhr im Landeskirchenamt in Detmold, Leopoldstr. 27, an. Im Mittelpunkt stehen die Vertiefung der Sprachkompetenz, die Ausdrucksfähigkeit in der Gebärdensprache und die Anwendung in Gesprächssituationen.
weiter ...

Die Erinnerung ist notwendig

Landessuperintendent Dietmar Arends sprach auf der Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Zerstörung der jüdischen Gemeinde in Biržai

Kreis Lippe. In Biržai in Litauen wurde am Sonntag, 8. August, anlässlich des 80. Jahrestags der Zerstörung der jüdischen Gemeinde der Stadt an die Menschen erinnert, die diesem Verbrechen zum Opfer fielen. In Anwesenheit von Parlamentsabgeordneten und Vertreterinnen und Vertretern der jüdischen Gemeinde in Litauen wurden außerdem Menschen geehrt, die Juden in Biržai gerettet hatten.
weiter ...

Dank an alle Spender

Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe verzeichnet mehr als 30 Mio. Euro Spenden für Betroffene der Flutkatastrophe

Kreis Lippe. Den Eingang von mehr als 30 Mio. Euro zur Unterstützung der vom Hochwasser Betroffenen konnte die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL) bis jetzt auf ihrem Spendenkonto verzeichnen. Auch aus Lippe ist für die Opfer der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gespendet worden, zum Beispiel aus lippischen Kirchengemeinden.
weiter ...

Eine echte Unterstützung

Klara Meyer hat ein Freiwilliges Soziales Jahr im Westfälischen Kinderdorf absolviert

Kreis Lippe/Barntrup. Sie würde es wieder tun. „Das war die beste Entscheidung, die ich bisher getroffen habe“, sagt Klara Meyer. Die 19-jährige hat gerade ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Westfälischen Kinderdorf Lipperland in Barntrup absolviert. Ein Jahr lang hat sie Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 15 Jahren in ihrem Alltag begleitet – bei den Hausaufgaben geholfen, eingekauft, zum Arzt begleitet. „Alles, was den Tag über so anfällt.“ Klara lacht – „da kam selten Langeweile auf“.
weiter ...

Berufswunsch Kindertagespflege

Nächster Kurs zur Qualifizierung bei der Ev. Familienbildung startet am 22. September - Anmeldung bis zum 6. September

Kreis Lippe. Dagmar Freitag ist seit Anfang 2019 mit Leib und Seele Kindertagespflegeperson. Die 55-jährige hat sich damit ihren absoluten Berufswunsch erfüllt. Drei Kinder unter vier Jahren hat sie derzeit tagsüber in der Betreuung bei sich zu Hause: „Das bereitet mir so viel Freude, die Entwicklung der Kinder zu beobachten, sie individuell zu begleiten.“ Bewegung steht für Dagmar Freitag dabei im Vordergrund – jetzt im Sommer zum Beispiel ist sie viel im Garten mit den Kindern, da können sie toben, klettern und sich frei entfalten. Alles ist hier für die Kinder ausgerichtet, mit Spielhaus, Klettergerüst, Sandkasten.
weiter ...

Bläsergottesdienst open air

Fürbitten und Kollekte für die Flutopfer in den Nachbarkirchen

Lage-Stapelage. Der Posaunendienst in der Lippischen Landeskirche hat einen Open-Air-Bläsergottesdienst zum Ende der offiziellen Sommerproben auf einer Wiese am Gemeindehaus der evangelisch-reformieren Kirche in Stapelage gefeiert. Bläserinnen und Bläser aus ganz Lippe nahmen an den Sommerproben unter Leitung von Landesposaunenwart Christian Kornmaul teil.
weiter ...

Auf Gottes Spuren

Silvia Pfeiffer-Kuebart als Pfarrerin im Schuldienst verabschiedet

Kreis Lippe/Lemgo. Silvia Pfeiffer-Kuebart ist in der St. Marien Kirche in Lemgo mit einem Gottesdienst aus ihrem Amt als Pfarrerin im Schuldienst verabschiedet worden. Von 1983-1990 war sie in der lutherischen Gemeinde in Detmold tätig und anschließend als Schulpfarrerin am Hanse-Berufskolleg in Lemgo. Seit 2019 war Pfeiffer-Kuebart Bezirksbeauftragte für den Religionsunterricht am Berufskolleg. Andreas Mattke, Landespfarrer für Kirche und Schule der Lippischen Landeskirche, begrüßte die Gäste. Bei der liturgischen Gestaltung des Gottesdienstes, der unter der Überschrift „Auf Gottes spuren“ stand, wirkten mit Harri Borkowski, Thomas Kebesch, Christian Hellwig, Michael Lohre, Dr. Andreas Kuebart sowie Silvia Pfeiffer-Kuebart selbst, welche in der Predigt ihren beruflichen Werdegang von der Kanzel in die Schule reflektierte.
weiter ...

Andacht und Gebet für die Flutopfer

Glocken läuten am Freitag um 18 Uhr

Kreis Lippe. Die Kirchenglocken in den Gemeinden der Lippischen Landeskirche sollen am Freitag, 23. Juli, um 18 Uhr zu Andacht und Gebet für die Flutopfer läuten – ebenso wie in den Nachbarkirchen in Westfalen und im Rheinland. Darum hat das Landeskirchenamt die Gemeinden in einer kurzfristigen Mitteilung gebeten.
weiter ...

Gebete und Spenden für Opfer der Katastrophe

Lippische Landeskirche unterstützt Spendenaufruf der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche unterstützt den Spendenaufruf der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe und der Evangelischen Kirche im Rheinland sowie der Evangelischen Kirche von Westfalen. Sie bitten gemeinschaftlich um Spenden für die Opfer der Unwetterkatastrophe.
weiter ...
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live