Archiv 2021

Arends als Vorsitzender bestätigt

Die Delegierten der Mitgliederversammlung der Evangelischen Mission Weltweit (EMW) haben einen neuen Vorstand gewählt.

Kreis Lippe. Landessuperintendent Dietmar Arends ist als Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Mission Weltweit (EMW) bestätigt worden. In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Vorstand Dietmar Arends als Vorsitzenden. Gemäß der Satzung wurden 14 Personen aus den Mitgliedswerken, missionarischen Organisationen und Freikirchen gewählt, die in den kommenden sechs Jahren die Mitgliederversammlung vertreten. Eine fünfzehnte Person bestimmt die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) nach ihrer Synode im November.

weiter ...

Welternährungstag am 16. Oktober

Eine-Welt-Laden-Alavanyo macht auf Fairen Handel aufmerksam

Detmold. Aus Anlass des Welternährungstages am 16. Oktober macht der Eine-Welt-Laden Alavanyo auf die Bedeutung des Fairen Handels aufmerksam. Der Welternährungstag erinnert daran, dass immer noch Millionen Menschen weltweit an Hunger leiden. Der Zugang zu ausreichend Nahrung ist ein Menschenrecht. Doch obwohl rein rechnerisch weltweit genügend Lebensmittel produziert werden, hungern über 800 Millionen Menschen. Das hat in der Regel strukturelle Ursachen. Kleinbauern leiden häufig unter fehlendem Zugang zu Land, Saatgut, Wasser und Maschinen.
weiter ...

Flüchtlingspolitisches Wort

Afghanistan: Leitende Geistliche fordern Einlösung der Zusagen des Westens

Düsseldorf/Bielefeld/Detmold. In einem gemeinsamen flüchtlingspolitischen Wort zur Lage in Afghanistan appellieren die leitenden Geistlichen der drei nordrhein-westfälischen Landeskirchen an die politisch Verantwortlichen in Bund und Ländern, „Afghanistan und seine Bewohnerinnen und Bewohner nicht zu vergessen und die Zusagen, die der Westen gemacht hat, einzulösen“. „Mit dem Abzug aller Streitkräfte endet unsere Verantwortung als Europäerinnen und Europäer gerade nicht“, heißt es in dem Wort, das von Präses Dr. Thorsten Latzel (Evangelische Kirche im Rheinland), Präses Dr. h. c. Annette Kurschus (Evangelische Kirche von Westfalen) und Landessuperintendent Dietmar Arends (Lippische Landeskirche) unterzeichnet ist.
weiter ...

Menschen fühlen sich aufgerichtet

Die Ökumenische Kranken- und Altenhilfe mit Ehrungen und Aufbruch

Kreis Lippe/Detmold. Sie sind aus den Kliniken und den Altenheimen in Lippe nicht wegzudenken – die ehrenamtlich Mitarbeitenden der Ökumenischen Kranken- und Altenhilfe (ÖKAH). Sie haben ein offenes Ohr für Kranke, für Seniorinnen und Senioren, und helfen bei Kleinigkeiten im Alltag. Die Mitglieder trafen sich jetzt in Detmold zur Vollversammlung. Rund 40 Teilnehmende konnte die Vorsitzende, Dr. Angelika Hirsch, zu Rückblick und Ausblick, Austausch und Gespräch begrüßen.
weiter ...

Die Welt nach Corona

Marktplatzgespräch befasst sich mit den Folgen der Pandemie

Kreis Lippe/Detmold. Zu einem Marktplatzgespräch über die Folgen der Pandemie lädt die Lippische Landeskirche am Dienstag, 26. Oktober, von 19.30 bis 21.45 Uhr in das Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-Ost, Marktplatz 6, ein. Die Pandemie hat schreckliche Verheerungen hinterlassen, aber auch gesellschaftliche Veränderungen beschleunigt.
weiter ...

Gott ruft Menschen zum Aufbruch

Jahresfest der Ev. Frauen in Lippe im Kurtheater Bad Meinberg

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. Zu einem bunten, fröhlichen Fest des Wiedersehens nach der Corona-Pause im vorigen Jahr, zum Jahresfest der Evangelischen Frauen in Lippe (EfiL), konnte Anette Stadermann jetzt 200 Gäste im Kurtheater Bad Meinberg begrüßen.



weiter ...

Herbstentdeckungen für Klein und Groß

Die Evangelische Familienbildung lädt Eltern mit Kindern ein

Kreis Lippe. „Herbstspaziergang statt Herbstblues“ - so lautet der Titel einer der Herbstaktionen, zu dem die Ev. Familienbildung Eltern mit kleinen Kindern einlädt. Gemeinsam mit Trage oder Kinderwagen unterwegs an der frischen Luft sprechen Eltern mit Babys über Themen des neuen Familienalltags, knüpfen Kontakte und lernen neue Wege in der Umgebung kennen. An anderen Tagen entdecken Ein- bis Dreijährige in Gummistiefeln und Matschhosen Schätze des Herbstwaldes oder lassen gemeinsam mit ihren Eltern Drachen steigen.
weiter ...

Wortschöpfungen

Die Evangelischen Frauen in Lippe laden zum Schreiben ein

Kreis Lippe. Mit gleich zwei Angeboten, die sich an interessierte Frauen richten, laden die Evangelischen Frauen in Lippe (EfiL) zum Schreiben ein:



weiter ...

Kultur und Kirche im Gespräch

Lippische Landeskirche lädt Kulturschaffende ein

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landeskirche lädt Kulturschaffende in Lippe zu einem Empfang am Donnerstag, 28. Oktober, um 18 Uhr in die Christuskirche Detmold (Kaiser-Wilhelm-Platz) ein. In der frisch sanierten Christuskirche werden Pfarrer Maik Fleck, Beauftragter für das Gespräch mit den Kulturschaffenden, sowie Landessuperintendent Dietmar Arends die Teilnehmenden begrüßen.
weiter ...

Mit Kopf, Herz und Hand

Bibelkoffer der Lippischen Landeskirche eröffnet Schülern einen zeitgemäßen Zugang zu den Geschichten der Bibel

Kreis Lippe/Detmold. Einmal mit einer Feder und Tinte auf echtem Pergament schreiben? Oder in einem Escape-Spiel versuchen, mit Paulus aus dem Gefängnis zu fliehen? Über einen Bibelkoffer voller Materialien, die zum Ausprobieren und Nachdenken über biblische Texte und Gottesbilder einladen, können sich 20 weiterführende Schulen in Lippe freuen. Der Einsatz der Materialien ist für den Religionsunterricht in den Klassen 5 bis 10 gedacht.
weiter ...

„Weil Gott mir Halt gibt, kann ich Freiheit atmen“

Dirk Gerstendorf als Pfarrer für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern eingeführt – Dagmar Kübler Bezirksbeauftragte für Berufskollegs

Kreis Lippe/Leopoldshöhe. Dirk Gerstendorf ist am Sonntag, 26. September, von Kirchenrat Tobias Treseler in sein Amt als Pfarrer für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern der Lippischen Landeskirche eingeführt worden. In dem festlichen Gottesdienst in Leopoldshöhe sagte Treseler, es gehe gerade bei dieser Arbeit darum, Stärken bei sich selbst und bei anderen zu entdecken, aufmerksam miteinander umzugehen und auf das zu achten, was der Gemeinschaft nutzt und sie fördert. Dabei erinnerte er auch an die Hoffnung, zu der Christen berufen seien: „Die Hoffnung fällt uns nicht von irgendwoher in den Schoß und wir müssen sie uns auch nicht zwanghaft beibringen. Gott ruft uns die Hoffnung zu.“
weiter ...

Mit dem Kronenkreuz geehrt

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Diakonie kamen in der Stiftung Eben-Ezer zusammen

Kreis Lippe/Lemgo. „Das Kronenkreuz ist eine Wertschätzung für Ihre Treue und Ihren Einsatz im Dienst mit dem und der Nächsten in der Diakonie. Vielen Menschen begegnet die Güte und Freundlichkeit Gottes durch Menschen wie Sie, die sich in der Diakonie engagieren“, dankte Landessuperintendent Dietmar Arends den 41 Jubilaren, die im Kirchlichen Zentrum Neu Eben-Ezer mit dem Kronenkreuz der Diakonie ausgezeichnet wurden. Sie arbeiten seit 25 Jahren in Eben-Ezer, dem Elisenstift, der Diakonie ambulant, der Fürstin-Pauline-Stiftung, der Diakoniestation Leopoldshöhe-Helpup, der Militärkirchengemeinde Augustdorf sowie in den Kirchengemeinden Asemissen-Bechterdissen, Spork-Hillentrup und Schlangen. Paul-Gerhard Zander aus der Stiftung Eben-Ezer erhielt die Ehrenurkunde für 40 Jahre Dienst in der Diakonie.
weiter ...

„Wir können dankbar sein“

Zum Erntedankfest am 3. Oktober wird in den evangelischen Gottesdiensten für die Arbeit von Brot für die Welt gesammelt

Kreis Lippe. Am 3. Oktober feiern Christinnen und Christen in Lippe das Erntedankfest. Obst, Gemüse und Getreide konnten wachsen und geerntet werden. Landessuperintendent Dietmar Arends: „Bei uns herrschen weder Mangel noch Hunger, dafür können wir dankbar sein.“
weiter ...

Inklusion und Teilhabe

Inge Scharfenberg und Pfarrer Uwe Sundermann freuen sich über das Kronenkreuz der Diakonie

Kreis Lippe/ Detmold. Das Goldene Kronenkreuz der Diakonie haben Pfarrer Uwe Sundermann als Gehörlosenseelsorger der Lippischen Landeskirche sowie Inge Scharfenberg als Gemeindesprecherin und ehrenamtliche Mitarbeiterin der Gehörlosengemeinde erhalten. Im Rahmen des gebärdensprachlichen Gottesdienstes am Sonntag, 26. September, dem Tag der Gehörlosen, nahm Kirchenrat Tobias Treseler die Würdigung vor. „Wir sind froh, dass die Gehörlosengemeinde zur Lippischen Landeskirche gehört“, betonte er anlässlich der Auszeichnung. „Wir möchten heute zwei Menschen danken, die sich in besonderer Weise für die Gehörlosenarbeit in Lippe eingesetzt haben.“
weiter ...

Fridays for Future - Globaler Klimastreik am 24. September auch in Detmold

Kirchenrat Tobias Treseler sprach vorm Landestheater:

"Die Lippische Landeskirche unterstützt Fridays for Future seit langem. Es ist gut, dass ihr uns hartnäckig erinnert und für Klimaschutz einsteht.Ich danke allen Menschen, die bei Fridays for Future aktiv sind. Ihr zeigt Verantwortung für uns alle. Das ist wichtig und notwendig. Ich habe offen gesagt Angst vor vier weiteren Jahren Stillstand in der Klimapolitik. Ein „weiter wie bisher“ darf es nicht geben. Wir müssen unseren Beitrag leisten und die verheerenden Folgen des Klimawandels eindämmen."
weiter ...

„In der Welt einmischen, so weit die Füße tragen“

Der 5. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit führte am Wochenende durch das Gebiet der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. Seit Mitte August und noch bis Ende Oktober sind Pilgerinnen und Pilger auf dem 5. Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit unterwegs. Am Wochenende führten zwei Tagesetappen der insgesamt rund 1450 Kilometer langen Strecke durch das Gebiet der Lippischen Landeskirche. Gemeinsam mit den Pilgerinnen und Pilgern feierte Landessuperintendent Dietmar Arends eine Andacht in der evangelisch-reformierten Kirche Hiddesen.
weiter ...

Ernennung zum Kirchenmusikdirektor

Volker Jänig erhält den Ehrentitel von Kirchenrat Tobias Treseler

Kreis Lippe/Lemgo. Landeskantor Volker Jänig ist im Rahmen eines Festgottesdienstes zum 75. Bestehen der MarienKantorei zum Kirchenmusikdirektor (KMD) ernannt worden. Kirchenrat Tobias Treseler verlieh ihm den Ehrentitel in Anerkennung seiner Leistungen für die Kirchenmusik in Lippe, Lemgo und darüber hinaus „Ich nehme Sie als einen leidenschaftlichen Kirchenmusiker wahr, der seine Profession mit Herzblut gestaltet und die Lippische Landeskirche überregional in relevanten Gremien vertritt.“
weiter ...

Im Alltag für Frieden und Gerechtigkeit einstehen

Religionslehrer erhalten Urkunde über die kirchliche Unterrichtserlaubnis

Kreis Lippe/ Detmold. Elf Religionslehrerinnen und drei Religionslehrer aus der Evangelischen Kirche von Westfalen, der Lippischen Landeskirche und evangelischen Freikirchen haben im Vokationsgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche in Detmold ihre kirchliche Lehrerlaubnis zur Erteilung Evangelischer Religionslehre in der Schule erhalten. Christian Reinschmidt begleitete den Gottesdienst an der Orgel. Zuvor gab es eine Fach- oder Zusatzausbildung in evangelischer Religion sowie einen einwöchigen Vokationskurs mit Andreas Mattke, Landespfarrer für Kirche und Schule, sowie Pfarrer Dirk Gerstendorf. Der Kurs stand unter der Überschrift „Vorbildern begegnen – Biographien entdecken“.
weiter ...

Sechs Jahre nach 2015

Online-Veranstaltung über Perspektiven Geflüchteter

Kreis Lippe. „Sechs Jahre nach 2015“ - eine Online-Veranstaltung befasst sich am Dienstag, 28. September, um 18 Uhr mit dem Thema „Perspektiven Geflüchteter zwischen Niederlassungserlaubnis und Abschiebung“. Rechtsanwältin Catrin Hirte-Piel und Flüchtlingsberater Frank Gockel informieren unter anderem darüber, wie eine Aufenthaltsverfestigung bis hin zur Einbürgerung erreicht werden kann oder was bei drohender Aufenthaltsbeendigung zu tun ist. Die Veranstaltung findet über die Plattform Zoom mit Inputs, Fragen, Diskussion und Pause statt.
weiter ...

Internationaler Chorworkshop

Das Projekt Together in Christ - Lippe lädt am 25. September in die Versöhnungskirche Detmold ein

Kreis Lippe/Detmold. Zu einem interkulturellen Chorworkshop lädt das Projekt „Together in Christ – Lippe“ am Samstag, 25. September, von 10 bis 13.30 Uhr in die Versöhnungskirche Detmold (Martin-Luther-Straße 39) ein. Interessierte lernen Lieder aus verschiedenen Kulturen und kirchlichen Traditionen kennen. Musikalisches Vorwissen ist nicht erforderlich, wichtig ist der Spaß am gemeinsamen Singen und die Offenheit für verschiedene Sprachen und Musikstile. Leiter des Workshops ist Christian Akoa, in Detmold ausgebildeter Opernsänger. Akoa hat außerdem „Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“ studiert.
weiter ...

Einen Beitrag leisten zum Umgang mit der Krise

Jahresempfang der Kirchen thematisierte kirchliche Arbeitsfelder in der Pandemie

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. Zum Jahresempfang der Lippischen Landeskirche und des Erzbistums Paderborn konnten Dechant Norbert Nacke (Dekanat Bielefeld-Lippe) und Landessuperintendent Dietmar Arends rund 90 Gäste aus Kirche, Gesellschaft und Politik in Schötmar begrüßen, darunter Landtagspräsident André Kuper, Landrat Dr. Axel Lehmann, Landesverbandsvorsteher Jörg Düning-Gast und Bad Salzuflens Bürgermeister Dirk Tolkemitt. Die große evangelisch-reformierte Kilianskirche bot genügend Raum, um in Präsenz, aber mit Abstand, unter den Bedingungen der 3G-Regel zusammenzukommen. Wahrnehmungen in der Zeit der Pandemie standen im Mittelpunkt: Kirche sei einerseits mit ihren Angeboten ebenso wie andere von den Einschränkungen zur Bewältigung der Pandemie betroffen, so Dietmar Arends. Auf der anderen Seite versuche Kirche, einen Beitrag zu leisten zum „Umgang mit der Krise“ sowie zum „gesellschaftlichen Zusammenhalt.“
weiter ...

Mädchen lernen, sich zu wehren

Selbstbehauptungstraining in den Herbstferien

Kreis Lippe/Dörentrup. Ein viertägiges Selbstbehauptungstraining für Mädchen im Alter von 9 bis 13 Jahren veranstaltet die Lippische Landeskirche in Kooperation mit der Dörentruper Jugendarbeit (DöJu) der ev.- ref. Kirchengemeinden Bega und Hillentrup-Spork.
weiter ...

Spagat zwischen Nähe und Distanz

Lippische Pfarrerinnen und Pfarrer befassten sich mit Gesundheitsfürsorge im Beruf

Kreis Lippe. Wenn die Grenzen zwischen Freizeit und Dienst verschwimmen, wenn dann zusätzlich noch neue Herausforderungen im Alltag bewältigt werden müssen, dann kann es schwer werden, das richtige Maß an Nähe und Distanz zur Arbeit zu finden. Erschöpfung bis zum Burnout kann die Folge sein.
weiter ...

Pilgern in Lippe

Das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche lädt ein zu zwei Tagespilgertouren im September

Kreis Lippe. Zu zwei Tagespilgertouren im September lädt das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche ein. Am Samstag, 18.September, von 15 bis etwa 20 Uhr geht es unter dem Thema „Die Blätter fallen“ von Dörentrup-Hillentrup nach Lemgo. Auf der rund zehn km langen Pilgerwanderung gibt es die schöne lippische Hügellandschaft und die besondere Stimmung in der herbstlichen Abenddämmerung mit Liedern, Texten und Zeiten der Stille zu erleben. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro (mit Transfer).
weiter ...
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live