Eigene poetische Gehversuche

Erprobungsraum Wortschöpfungen lädt ein

Lädt zum Schreiben ein: der Erprobungsraum „Wortschöpfungen“.

Kreis Lippe. Nicht alles wird in Zeiten von Corona durch digitale Angebote ersetzt. Der Erprobungsraum „Wortschöpfungen“ der Lippischen Landeskirche verschickt 2.000 Postkarten an Frauen aus ganz Lippe mit der Aufforderung, eigene poetische Gehversuche zu wagen.
Das erste Wort auf der Karte haben Pfarrerin Brigitte Fenner und das Projektteam der Evangelischen Frauen in Lippe (EfiL) handschriftlich eingetragen. Die Empfängerinnen der Karte sind gebeten, daraus ein sogenanntes Elfchen (kurzes Gedicht mit vorgegebener Form) zu entwickeln und es zurückschicken.

Der Erprobungsraum „Wortschöpfungen“ möchte Frauen aus verschiedenen Generationen und Kontexten dazu ermutigen, eine eigene Sprache für ihren Glauben zu finden. Alltagslyrik entsteht, die gerade in Zeiten wie diesen den Blick auf das Schöne richtet. Poesie und Spiritualität sind Kraftquelle in schwierigen Zeiten. Während der Laufzeit des Projektes sollen ein Buch und eine Website von Frauen für Frauen in Lippe entstehen, die Frauen aus ganz Lippe miteinander verbinden.

In verschiedenen Erprobungsräumen entwickeln Kirchengemeinden und Einrichtungen als ein Ergebnis des Zukunftsprozesses der Lippischen Landeskirche neue Formen der Gemeindearbeit.  

04.06.2020

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live