Archiv 2022

Café Mandelplatz im Gothland

Christina Brudereck liest auf Einladung der Lippischen Landeskirche aus ihrem Roman – Karten im Vorverkauf im Eine-Welt-Laden Alavanyo - DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT!

Kreis Lippe/Detmold. Christina Brudereck liest am Mittwoch, 1. Juni, um 18 Uhr im Café Gothland in Detmold (Bruchstr. 27) aus ihrem Roman Café Mandelplatz. Im Ambiente eines jüdischen Cafés in Johannesburg im Jahr 1960 entwickelt sich eine berührende und intensive Widerstandsgeschichte gegen das Unrechtsregime der Apartheid in Südafrika. Gespräch und Austausch mit der Autorin runden den Abend ab. Die Atmosphäre im Café Gothland macht die Lesung zu einem ganz besonderen Genuss. Karten gibt es zum Preis von 16 Euro (inkl. 1 Speise und 1 Getränk) ausschließlich im Vorverkauf bis zum 30. Mai im Eine-Welt-Laden Alavanyo in Detmold (Bruchstr. 2a). Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Veranstalterin ist die Lippische Landeskirche. Weitere Infos gibt es bei Sabine Hartmann unter 05231/976-864.
weiter ...

Von Blomberg bis Tansania

Superintendent i.R. Harald Bollermann wurde vor 50 Jahren ordiniert

Kreis Lippe/Blomberg. Er ist in Blomberg, in Lippe und in der Partnerschaftsarbeit gut bekannt: Superintendent i.R. Harald Bollermann. Am 23. April 1972 wurde er in der Klosterkirche in Blomberg ordiniert. Hier, in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde, trat er auch sein erstes Pfarramt an – für fast zehn Jahre. Anschließend war Bollermann 23 Jahre als Pfarrer der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Cappel tätig. Im November 1991 wurde er zum Superintendenten der damaligen Klasse Blomberg gewählt. Seit 2007 ist er im Ruhestand.
weiter ...

Vorbildliches Projekt: Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) zeichnet Chormusical Martin Luther King aus

Aufführung in Lemgo im März 2023

Das Beteiligungsprojekt rund um das Leben und Wirken Martin Luther Kings, bei dem bereits 16.000 Sängerinnen und Sänger vor rund 61.000 Zuschauern mitgewirkt haben, ist Preisträger des Wettbewerbs "Aktiv für Demokratie und Toleranz". Dieser Preis wird in jedem Jahr vom Beirat des BfDT vergeben, der Teil der Bundeszentrale für politische Bildung ist. Ziel des Wettbewerbs ist es, zivilgesellschaftliches Engagement sichtbar zu machen, das einen wichtigen Beitrag zur Festigung unserer Demokratie und für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft leistet. Bewertet werden dabei Einfallsreichtum, Praxisnähe und Engagement. Das Musical kommt im März 2023 auch nach Lippe - in die Phoenix Contact Arena in Lemgo.
weiter ...

Marienkantorei in Berlin

Die Marienkantorei Lemgo war auf Konzertreise in Berlin. In der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und in der Kirche Alt-Glienicke gestalteten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Volker Jänig eine Chorvesper mit Werken vom Frühbarock bis zur Gegenwart. Werke von Heinrich Schütz oder Andreas Hammerschmidt kontrastierten reizvoll mit solchen des 19. Jahrhunderts, besonders aber mit Modernem, etwa von György Deák-Bárdos (1905-1991). Der Schrei des Gekreuzigten: „Eli, Eli! Lama sabachtani!“ (Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?), ist hier expressiv und zugleich meditativ musikalisch ausgedrückt. Am Palmsonntag wirkte die Marienkantorei im Gottesdienst in der St. Marienkirche mit. Rund ein Dutzend Gemeindemitglieder begleiteten ihre Kantorei in die Hauptstadt.
weiter ...

Mit Gottesdienst beim Wesermarathon

Mit Kirche.plus live vor Ort oder digital dabei sein

Kreis Lippe. Beim 50. internationalen Wesermarathon am Sonntag, 1. Mai, gibt es zum Jubiläum etwas Besonderes: Kirche.plus ist mit einem Gottesdienst bei Flusskilometer 28,0 zwischen dem Campingplatz Gieselwerder und dem Schwimmsteg mit dabei. Für Musik sorgen Lilly and the Hugs aus Horn-Bad Meinberg. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr und wird auf YouTube live gestreamt.
Infos: www.kirche.plus. Im Erprobungsraum Kirche.plus der Lippischen Landeskirche werden neue Formen von Verkündigung, Lehre und Seelsorge im Netz und in der analogen Welt ausprobiert.
weiter ...

Kirche neu entdecken

Erprobungsräume stellen sich beim NeulandTag am 7. Mai in Lemgo vor

Kreis Lippe/Lemgo. Wie neue, zeitgemäße Formen kirchlicher Arbeit aussehen können – das probieren Gemeinden und Einrichtungen der Lippischen Landeskirche gemeinsam mit Kooperationspartnern in Erprobungsräumen aus. Alle sind herzlich eingeladen, mehr darüber zu erfahren: bei einem NeulandTag in Lemgo am Samstag, 7. Mai, von 14 bis 17.30 Uhr stellen sich die insgesamt 13 Erprobungsräume in Kirche und Gemeindehaus St. Nicolai (Papenstr.) vor.
weiter ...

40 Jahre Eine-Welt-Laden Alavanyo

Das erste Fachgeschäft für Fairen Handel in Lippe feiert Jubiläum

Kreis Lippe/Detmold. Der Eine-Welt-Laden Alavanyo feiert Jubiläum! Er wurde vor 40 Jahren, im Jahr 1982, in Detmold von Jugendlichen gegründet - als erstes Fachgeschäft für Fairen Handel in Lippe. Das wird gefeiert: Am Samstag, 21. Mai, wird es morgens vor dem Laden ein Hoffest mit vielen Aktivitäten geben. Am Sonntag, 22. Mai, findet ein Festgottesdienst in der Erlöserkirche mit anschließendem Empfang im Gemeindehaus statt. Im November werden die verschiedenen Produzenten von Fairen Produkten im Rahmen einer Multivisionsshow vorgestellt.
weiter ...

Einführung in die Leichte Sprache

Seminartag der Ev. Erwachsenenbildung am 4. Mai im Landeskirchenamt in Detmold

Kreis Lippe/Detmold. Zu einer Einführung in die Leichte Sprache lädt die Ev. Erwachsenenbildung am Mittwoch, 4. Mai, von 9 bis 16 Uhr in das Landeskirchenamt in Detmold, Leopoldstr. 27, ein.
weiter ...

Menschen begleiten im Gefängnis

Pfarrer Andreas Flor als neuer evangelischer Gefängnisseelsorger in der JVA Detmold eingeführt

Kreis Lippe/Detmold. Pfarrer Andreas Flor ist neuer evangelischer Gefängnisseelsorger in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Detmold. Er ist im Rahmen eines Gottesdienstes in der Sporthalle der JVA, an dem neben Inhaftierten auch der Leiter der JVA, Oliver Burlage, der katholische Gefängnisseelsorger Lothar Dzialdowski sowie Vertreterinnen der Gefängnisseelsorge in der westfälischen Nachbarkirche teilnahmen, von Kirchenrat Tobias Treseler in sein neues Amt eingeführt worden.
weiter ...

Kirche neu entdecken

Erprobungsräume stellen sich beim NeulandTag am 7. Mai in Lemgo vor

Kreis Lippe/Lemgo. Wie neue, zeitgemäße Formen kirchlicher Arbeit aussehen können – das probieren Gemeinden und Einrichtungen der Lippischen Landeskirche gemeinsam mit Kooperationspartnern in Erprobungsräumen aus. Alle sind herzlich eingeladen, mehr darüber zu erfahren: bei einem NeulandTag in Lemgo am Samstag, 7. Mai, von 14 bis 17.30 Uhr stellen sich die 13 Erprobungsräume in Kirche und Gemeindehaus St. Nicolai (Papenstr.) vor.
weiter ...

Drei neue Kirchenführerinnen in Lippe

Die nächste Ausbildung startet in 2023 - Infos gibt es bei der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. Die Stadtkirche Bad Salzuflen, die Dorfkirche Heiden und die Schlosskirche Varenholz erfahren neue Würdigung – drei Frauen haben sich vorgenommen, die Geschichte dieser schönen alten Kirchgebäude den Menschen nahezubringen: Waltraud Huizing, Susanne Schüring-Pook und Vera Varlemann haben die Ausbildung zur ehrenamtlichen Kirchenführerin jetzt mit einem Zertifikat abgeschlossen. Für Susanne Schüring-Pook lag die Teilnahme im wahrsten Sinne des Wortes nahe: „Ich wohne direkt neben der historischen Kirche in Heiden, bin hier aufgewachsen und habe mich schon lange mit ihrer (Bau)Geschichte beschäftigt. Mir ist es wichtig, dass so ein historisches Gebäude erhalten bleibt und sich weiterhin mit Leben füllt.“
weiter ...

Pilgern in Lippe

Der Wegbegleiter für den Pilgerweg ist neu aufgelegt worden

Kreis Lippe. Neue Strecken, neue Geschichten und neue Fotos von Naturfotograf Robin Jähne – das Buch zum Weg „Pilgern in Lippe“ zeigt sich runderneuert und erweitert. Zusätzlich zum Pilgern in Lippe ist das Buch in der Neuauflage nun auch ein Wegbegleiter auf dem Weg der Stille. Seit 2011 gibt es den lippischen Pilgerweg – entstanden und weiterentwickelt mit Unterstützung vieler Ehrenamtlicher. Blomberg mit der Klosterkirche und seiner Pilgergeschichte rund um das Heilige Wasser im Brunnen bildet das Zentrum des Weges von inzwischen 200 km Länge. Der Pilgerweg hat drei neue Etappen erhalten und schließt in Bielefeld an den Westfälischen Jakobsweg an. Der neu aufgenommene Weg der Stille ermöglicht den Anschluss vom lippischen Pilgerweg an einen weiteren westfälischen Jakobsweg in Höxter. So können nun auch die Jakobspilger quer durch das Lipperland pilgern.
weiter ...

Vor 60 Jahren ordiniert

Superintendent i.R. Helmut Albrecht

Kreis Lippe/Oerlinghausen. Das 60-jährige Ordinationsjubiläum konnte am 8. April Superintendent i.R. Helmut Albrecht begehen. Er war Pfarrer der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in Oerlinghausen, wo er im Jahr 1962 in der Alexanderkirche durch den damaligen Landessuperintendenten Udo Smidt ordiniert worden war.
weiter ...

Johannette Wilhelmine brachte ihren Pastor mit

Lutherische Kirchengemeinde Detmold feiert 300-jähriges Bestehen

Detmold. Ihr 300-jähriges Jubiläum feiert in diesem Jahr die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Detmold. „Glauben – Gemeinsam – Feiern“ lautet das Motto des umfangreichen Festprogramms. Eigentlich sind es 301 Jahre: Wegen der Corona-Pandemie musste das Ganze verschoben werden. Am Beginn der Gemeinde steht eine Eheschließung: Graf Simon Henrich Adolf wollte eine Prinzessin aus Hessen heiraten, Johannette Wilhelmine von Nassau-Idstein. Ihre Bedingung: „Nicht ohne meinen Pastor“. Die künftige lippische Regentin war, anders als die meisten ihrer Landeskinder, lutherisch und bestand darauf, entsprechend Gottesdienst zu feiern. Dazu brachte sie ihren Hofprediger mit nach Detmold. Die lutherischen Gottesdienste, zunächst im Schloss, waren von Anfang an öffentlich. Ab 1721 fanden sie in einer alten Klosterkirche in der Schülerstraße statt: Dieses Jahr gilt als Gründungsjahr der Gemeinde. 1741 ließ Gräfin Johannette Wilhelmine eine neue Kirche errichten, die 1896 der jetzigen Martin-Luther-Kirche weichen musste.
weiter ...

Kraftquelle im Alltag

Seminar der Ev. Frauenarbeit für Frauen in der Lebensphase zwischen Beruf und Familie

Kreis Lippe. Rituale als Kraftquelle im Alltag. Zu diesem Thema lädt die Evangelische Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche am Freitag, 6. Mai, von 16 bis 21 Uhr und Samstag, 7. Mai, von 9.30 bis 14.30 Uhr Frauen in der Lebensphase zwischen Beruf und Familie in das Alte Pfarrhaus in Heiden ein. Unter dem Titel „Ein Espresso zwischen Videokonferenz und Kinderarztbesuch.
weiter ...

Kostproben und Infos rund um den Apfel

Die Evangelische Frauenarbeit lädt zum Frauenmahl ins Weiße Ross im Freilichtmuseum ein

Kreis Lippe/Detmold. Die Evangelische Frauenarbeit in Lippe (EFiL) veranstaltet am Donnerstag, 23. Juni, von 18 bis 21 Uhr ein Frauenmahl – ein festliches Essen mit Impulsen und Austausch. Im Weißen Ross im LWL- Freilichtmuseum Detmold stehen Kostproben und Informationen rund um den Apfel im Mittelpunkt: „Wir hören einen Impuls über Eva und ihr Verlangen nach der Frucht und lernen außerdem den Priester Korbinian Aigner kennen, der noch im KZ Äpfel züchtete. Eine Pomologin wird uns an ihrer Begeisterung für alte Apfelsorten teilhaben lassen und auch Kostproben aus unserem Projekt Wortschöpfungen werden eingestreut“, freut sich Brigitte Fenner, Pfarrerin für Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche.
weiter ...

Partner tauschen sich aus

Kirchenleitung aus Anhalt zu Gast in Lippe

Kreis Lippe. Wie kann kirchliches Leben künftig gestaltet werden? Zu einem Austausch trafen sich Leitende der Evangelischen Landeskirche Anhalts und der Lippischen Landeskirche, darunter Kirchenpräsident Joachim Liebig und Landessuperintendent Dietmar Arends, im Landeskirchenamt in Detmold. Seit 1981 pflegen die beiden Landeskirchen, die zu den kleineren in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gehören, eine Partnerschaft. Die Evangelische Landeskirche Anhalts hat etwa 28.000 und die Lippische Landeskirche 145.000 Mitglieder.
weiter ...

Gemeinsame Sorge für die Welt

Kirchen in NRW grüßen Muslime zum Ramadan im Angesicht des Ukrainekrieges

NRW. Zum muslimischen Fastenmonat Ramadan wenden sich die fünf katholischen (Erz-) Bistümer und die drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen mit einer gemeinsamen Grußbotschaft an Musliminnen und Muslime. Angesichts globaler Herausforderungen wie des Krieges in der Ukraine, aber auch der Corona- und der Klimakrise, ruft das Grußwort die Verantwortung beider Religionen in der gemeinsamen Sorge für die Welt ins Bewusstsein: „Kein Mensch kann dem allen alleine entgegentreten. Wir müssen darauf vertrauen und darauf hoffen, dass es uns als Menschheit mit Gottes Hilfe gelingt, die erforderlichen Schritte zu erkennen und zu tun.“
weiter ...

Spenden und Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine

Die Lippische Landeskirche unterstützt Partnergemeinden und bittet um Spenden

Mehrere Millionen Menschen sind bereits vor dem Krieg aus der Ukraine geflohen – vor allem zunächst in die Nachbarländer. Aber auch in Deutschland kommen inzwischen viele Flüchtende an. Für die Flüchtlingsarbeit ihrer Partnerkirchen in Polen, Ungarn, Rumänien und Litauen bittet die Lippische Landeskirche um Spenden.
weiter ...

Eltern-Kind-Angebote kennenlernen

Frühlingsentdeckungen mit der Ev. Familienbildung

Kreis Lippe. „Frühlingserwachen im Hiddeser Wald“ oder „Erkundungen am Donoper Teich“: Die Ev. Familienbildung lädt Eltern mit Babys und kleinen Kindern dazu ein, draußen unterwegs zu sein und dabei Eltern-Kind-Angebote kennenzulernen. Die Aktionen finden am 5. und 27. April sowie am 11. Mai in Detmold statt.
weiter ...

Saatgutbörse auf der Ameide

Lippische Landeskirche mit Infos und Führung dabei

Detmold. Am Samstag, 23. April, wird es auf der Ameide in Detmold wieder eine Saatgutbörse geben. Die beteiligten Initiativen möchten im Frühling dazu aufrufen, Saatgut, Knollen und Jungpflanzen zu tauschen. Neben verschiedenen Info-Ständen wird es einen Mitmach-Tisch für das Basteln von Saatguttüten geben. So kann das getauschte Saatgut gleich sicher nach Hause transportiert werden.
weiter ...

Einheit ist gut

Süd-Nord-Freiwillige aus Togo und Ghana zeigten etwas von der Kultur der Ewe

Kreis Lippe/Detmold. Musik, Tanz und Infos: Drei junge Männer haben am Freitag (18.3.) in der Christuskirche anschaulich und lebendig über Geschichte und Kultur der Ewe in ihren Ländern berichtet. Harry Nutifafa Arden aus Ghana sowie Kodjo Jean-Luc Agbo und Mabafeï Toussaint Patasse aus Togo waren ein Jahr lang als Süd-Nord-Freiwillige in der Stiftung Eben-Ezer beschäftigt, wo sie mit behinderten Menschen arbeiteten. Sie gestalteten den Abend gemeinsam mit drei weiteren Westafrikanern, die in Bremen und Oldenburg im Einsatz waren. Die Norddeutsche Mission (Bremen), zu deren Trägern auch die Lippische Landeskirche zählt, hatte den Austausch vermittelt.
weiter ...

Einheit ist gut

Einladung zu viel Musik und Infos aus Togo und Ghana

Kreis Lippe/Detmold. Zu einem kulturellen Abend mit Informationen und viel Musik laden drei Süd-Nord-Freiwillige aus Togo und Ghana am Freitag, 18. März, um 19 Uhr in die Christuskirche Detmold (Kaiser-Wilhelm-Platz) ein. Vermittelt durch die Norddeutsche Mission haben Kodjo Jean-Luc Agbo und Mabafeï Toussaint Patasse aus Togo sowie Harry Nutifafa Arden aus Ghana ein Jahr lang im Freiwilligendienst in der Stiftung Eben-Ezer mit Menschen mit Behinderung gearbeitet.
weiter ...

Neue Impulse für die Gemeindearbeit

Interkulturelle Gemeinde freut sich über Zuwachs aus Tansania

Kreis Lippe/Detmold. Das interkulturelle Gemeindeprojekt „Together in Christ – Lippe“ hat eine neue Mitarbeiterin: Faraja Mwakapeje (44) aus Tansania. Sie wird zunächst für drei Jahre als Süd-Nord-Mitarbeiterin der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) im Projekt mitarbeiten. Hier verbinden sich einheimische und internationale Gemeinden und Gruppen, um gemeinsam Kirche zu gestalten. Die Christinnen und Christen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Konfession treffen sich zum Beispiel zu einem monatlichen mehrsprachigen Gottesdienst.
weiter ...
<< < 73 - 83 (83)
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live