„Christen brauchen einander“

Gottesdienstreihe „Profile“ zu Gast in Oerlinghausen

Afrikanische Lieder: Die von Johann Rieke geleiteten „Mixed Voices“ aus Heiden bereicherten den Gottesdienst in der Alexanderkirche.

Kreis Lippe/Oerlinghausen. Die Lippische Landeskirche und viele ihrer Gemeinden unterhalten zahlreiche lebendige Kirchen- und Gemeindepartnerschaften ins europäische und nicht-europäische Ausland. Was bedeutet den Christinnen und Christen, die in diesen Partnerschaften aktiv sind, der Austausch mit Menschen anderer Nationalität und Hautfarbe? Wie gestalten sie die Partnerschaften und welche Impulse erhalten sie durch die Begegnungen?

Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigte sich der Profile-Gottesdienst „Fairnetzt“ in der evangelisch-reformierten Alexanderkirche in Oerlinghausen am Sonntag, 25. Februar. Zahlreiche Akteure aus Kirchen- und Gemeindepartnerschaften beteiligten sich am Gottesdienst, darunter die landeskirchliche Südafrika-Beauftragte, Pfarrerin Stefanie Rieke-Kochsiek, Pfarrer Klaus Sommer sowie Dieter Bökemeier, Landespfarrer für Ökumene und Mission, und Sabine Hartmann, landeskirchliche Referentin für ökumenisches Lernen. Bewegende musikalische Beiträge kamen unter anderem vom Chor Mixed Voices aus Heiden.

Der Gottesdienst und die ökumenische Gemeinschaft wurden am Sonntagnachmittag grenzüberschreitend gefeiert. Live-Telefongespräche wurden geführt mit Kato Bela, dem Bischof der Reformierten Kirche Siebenbürgens in Rumänien, und mit dem Warschauer Pfarrer Michael Jablonski von der Evangelisch-Reformierten Kirche in Polen. Vor Ort anwesend in der Alexanderkirche war Pfarrer Godwin Ampony von der Evangelisch-Presbyterianischen Kirche Ghana (E.P. Church Ghana). Obwohl ihre drei Kirchen sich in ihrer Heimat jeweils ganz unterschiedlichen Herausforderungen stellen müssen, betonten die drei Pfarrer übereinstimmend, dass sie den ökumenischen Partnerschaften einen hohen Stellenwert beimessen, und zwar sowohl hinsichtlich der Völkerverständigung als auch hinsichtlich des gemeinsamen Glaubens. Godwin Ampony: „Christen brauchen einander.“

Annika Husemann (Detmold-Ost), Sigrid Dreier (Hillentrup) sowie Klaus Sommer und Christiane Baumert-Sommer (beide Oerlinghausen) berichteten von ihren Partnerschaften mit Gemeinden in Litauen, Südafrika und Ghana. Sie betonten die Kraft und Authentizität „direkter Kontakte“ und „lebendiger Begegnungen“. Das Zusammentreffen und der Austausch mit Christinnen und Christen aus den Partnergemeinden verschafften neue Einblicke, weiteten den Blick auf die Welt und würden als große Bereicherung empfunden.

Landespfarrer Dieter Bökemeier betonte in seiner Predigt, dass ganz aktuell in vielen Ländern Ausgrenzungen und Nationalismus wieder zunähmen. Christen sollten jedoch statt der Ausgrenzung das Miteinander pflegen. Im Miteinander spüre man das Reich Gottes.

Die Gottesdienstreihe „Profile“ rückt Fragen, Themen und Aufgaben in den Blick, die das Gesicht der Lippischen Landeskirche mitprägen. Insgesamt zwölf Gottesdienste in zwölf lippischen Kirchen werden im Laufe des Jahres gefeiert. Verbindendes Element der Reihe ist ein buntes Sofa, auf dem Menschen Platz nehmen und über ihre Arbeit, ihren Glauben und ihre Beweggründe sprechen.

28.02.2018

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live