Früherer Landessuperintendent eröffnet Reformationsausstellung

Am Samstag, 26. August, 18 Uhr, in Lemgo, St. Marien

Dr. Martin Dutzmann, heute Prälat der Evangelischen Kirche in Deutschland und zuvor Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche, eröffnet am Samstag, 26. August, die große lippische Reformationsausstellung »Glaube, Recht & Freiheit. Lutheraner und Reformierte in Lippe« . Beginn ist um 18 Uhr in der Kirche St. Marien in Lemgo, Stiftstraße. Dutzmann spricht über die Frage, warum es in Lippe immer noch Lutheraner und Reformierte gibt. Das Leipziger Posaunenquartett OPUS4 begleitet die Feierstunde musikalisch.




Der Lutherische Superintendent Dr. Andreas Lange, die Historikerin Dr. Lena Krull und der Lemgoer Museumsleiter Jürgen Scheffler haben die Ausstellung vorbereitet. Sie ist ab dem 27. August bis Anfang Januar täglich außer montags im Lemgoer Hexenbürgermeisterhaus sowie in den Innenstadtkirchen St. Marien und St. Nicolai zu besichtigen. Für Kindergartengruppen, Schulklassen und Erwachsenengruppe sind Führungen direkt im Hexenbürgermeisterhaus zu buchen. Alle Einzelheiten stehen online auf www.glauberechtundfreiheit.de . 

Einladung zur Eröffnung

Foto: Andreas Schoelzel/EKD.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live