Umwelt-Newsletter April 2013

Termine

12.-13.4.2013 Fachforum Nachhaltigkeit NRW: Dialog und Positionierung zur Nachhaltigkeitsstrategie NRW für Kommunen und Zivilgesellschaft, Bonn.

Mehr Informationen unter: http://www.umwelt.nrw.de/umwelt/nachhaltiges_nrw/index.php 

15.-16.04.2013 Leibnizhaus Hannover:

Die AG Außerschulische Bildung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ veranstaltet die Fachtagung „Gelungene BNE-Kooperationen zwischen Außerschulischen Einrichtungen und der Wirtschaft“. Mehr Informationen unter: http://www.kircheundgesellschaft.de/nachhaltige-entwicklung/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=581 

15.-17.4.2013 Beginn der „Weiterbildung Projektentwickler/in für Energiegenossenschaften“ in Haus Nordhelle.

Mehr Informationen unter: http://www.kircheundgesellschaft.de/nachhaltige-entwicklung/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=538 

16.-17.4.2013 Tagung „Zukunft Einkaufen wirkt“, Zentrum für Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück.

Mehr Informationen unter: http://www.kircheundgesellschaft.de/nachhaltige-entwicklung/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=579

VORANKÜNDIGUNGEN:

15.-21.6.2013 Deutsche Aktionswoche Nachhaltigkeit, bundesweit

Mit einem "Sonnentag" haben sich im letzten Jahr viele kirchliche Kindertagesstätten an dem vom Rat für Nachhaltige Entwicklung aufgerufenen Aktionstag beteiligt. Wer auch in diesem Jahr mitmachen möchte, findet Tipps und Anregungen in der Broschüre zum "Sonnentag". Mehr Informationen unter: http://www.kircheundgesellschaft.de/fileadmin/Dateien/Fachbereich_III/Dokumente/sonnentag_web.pdf und http://www.aktionswoche-nachhaltigkeit.de

21.-22.6.2013 Tagung über Energiepolitik und Klimawandel in Südafrika: Mit Kohle in die Zukunft? Arbeitnehmer-Zentrum, Königswinter

Mehr Informationen unter: http://www.kircheundgesellschaft.de/theologische-und-gesellschaftliche-grundfragen/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=553 

21.-23.6.2013 Tagung zu Biopatenten: Die Erde ist des Herrn – Die Kontroverse um Biopatente und Ernährungssicherung, Ev. Akademie Villigst, Schwerte

Im Sommer 2012 veröffentlichte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) eine Studie zum Thema „Biopatente und Ernährungssicherung“. Die kirchliche Analyse von Patenten auf Pflanzen und Tiere kommt zu dem Ergebnis, dass diese eine Gefährdung der Ernährungssicherung darstellen können. Daher rät die EKD, die Patentierung von Pflanzen und Tieren kritisch zu hinterfragen.
Mehr Informationen unter: http://www.kircheundgesellschaft.de/nachhaltige-entwicklung/bioethik/biopatente/

 

ENERGIE UND KLIMA

Netzwerk Kirchliches Umweltmanagement: Effiziente Beiträge zum Klimaschutz

Zum 10. Jahrestreffen des ökumenischen "Netzwerks Kirchliches Umweltmanagement (KirUM)" kamen dreißig Vertreter aus Evangelischen Landeskirchen, Bistümern und der Evangelisch-methodistischen Kirche in den Räumen der Erlöserkirche Karlsruhe zusammen. Weit über 700 Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen im ganzen Bundesgebiet weisen inzwischen ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem vor oder stehen kurz vor der Validierung nach EMAS bzw. nach dem kirchlichen Umweltmanagement "Grüner Gockel/Hahn".

Mehr Informationen unter: www.klimaschutz-ekvw.de/fileadmin/01-Daten-Klimaschutz/01-Dokumente/KirUm-JT-Karlsruhe-PM-130322.pdf

Neues aus der Klimaschutzagentur EKvW

Energiemanagement startet im Pilotkirchenkreis Hamm

Der Ev. Kirchenkreis Hamm beteiligt sich als Pilotkirchenkreis am kirchlichen Energiemanagement. Pfarrer Matthias Eichel, Kirchengemeinde Wiescherhöfen/Pelkum, koordiniert als Klimaschutzbeauftragter des Kirchenkreises die Einführung des Energiemanagements in den Kirchengemeinden. Auf der Sommersynode, die der Kirchenkreis in diesem Jahr erstmals "klimafreundlich" gestaltet, werden die teilnehmenden Gemeinden vorgestellt. Im Anschluss an die Sommerferien startet dann nach zwei einführenden Schulungen die Erfassung und Auswertung der Energieverbräuche.

Mehr Informationen unter: www.klimaschutz-ekvw.de/gemeinden

"Zukunft veranstalten" - neue Broschüre veröffentlicht

Ein Gemeindefest, Kreiskirchentag, eine Synode oder Freizeit – bei der Planung und Durchführung einer Veranstaltung gibt es viel zu beachten – von der Einladung, An- und Abreise der Teilnehmenden, bis hin zu Verpflegung und Pressearbeit. Die jetzt neu von der Klimaschutzagentur EKvW und der AGU aufgelegte Broschüre "Zukunft veranstalten" gibt praktische Tipps, wie Kirchengemeinden und Kirchenkreise bei der Planung und Durchführung ihrer nächsten Veranstaltung gleichzeitig etwas für Umwelt- und Klimaschutz tun können.

Download der Broschüre unter: www.klimaschutz-ekvw.de/fileadmin/01-Daten-Klimaschutz/02-Downloads/Zukunft_veranstalten_WEB.pdf. Gedruckte Exemplare können gegen Erstattung der Versandkosten bestellt werden über margrit.puester@kircheundgesellschaft.de

KIRCHENTAG in Hamburg, 1.–5.5.2013

Zentrum "Umwelt, Frieden und Gerechtigkeit" im Messegelände, Halle B7

Das Zentrum bietet über drei Tage ein spannendes Programm mit wechselnden thematischen Schwerpunkten an. Das thematische Programm in der Halle sowie Informationen zu den zahlreichen Infoständen mit umweltrelevanten Angeboten: http://www.ekd.de/agu/679.html

Das IKG/Fachbereich 3 und die Umweltarbeit der Lippischen Landeskirche ist an folgenden Ständen engagiert:

Stand der AGU "Umweltschutz in Kirche und Gemeinde"

Vorgestellt werden in Kooperation zwischen der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in der EKD (AGU) und dem Projektbüro Klimaschutz der EKD unter dem Titel „Kirchen für gutes Klima“ die wichtigsten Ergebnisse der bisher vom Bundesumweltministerium geförderten landeskirchlichen Klimaschutzkonzepte. Aus diesen werden thematische „Highlights“ dargestellt und gezeigt, wie Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen in den Bereichen Gebäude, Mobilität, Beschaffung und Flächennutzung umgesetzt werden können. Daneben informieren die kirchlichen Umweltbeauftragten über ihre Arbeit in den Landeskirchen.

Außerdem

Der Grüne Hahn – Der Grüne Gockel
Mehr Informationen unter: www.kirum.org

Zukunft einkaufen – Glaubwürdig wirtschaften in der Kirche
Mehr Informationen unter: www.zukunft-einkaufen.de/

Die interaktive Mitmach-Ausstellung "EcoCity", die im Rahmen der Klima-Jugendkampagne "Mission: Klima retten! powered by heaven" entwickelt wurde, wird während des Kirchentags im Zentrum Jugend zu sehen sein.

Ehrenamtliche aus den bisher beteiligten Regionen bieten von Donnerstag bis Samstag Führungen durch die Modellstadt an, wenn min. 12 Teilnehmende dabei sind. Zwischen 11.00 und 18.00 Uhr kann man sich die Ausstellung im Zentrum Jugend ansehen. Mehr Informationen unter: http://www.kirchentag.de/no_cache/programm/programmdatenbank.html?tx_saltpgh_pi1[showUid]=2141

Stand der Aktion KleVer des DEKT
KleVer – Klimaeffiziente Verpflegung bei Großveranstaltungen

Der Kirchentag in Hamburg verfolgt mit dem Projekt „KleVer – Klimaeffiziente Verpflegung bei Großveranstaltungen“ erstmals das Ziel, ein umfassendes, klimafreundliches und nachhaltiges Verpflegungskonzept für alle Beteiligten zu erarbeiten. Ziel des Projektes ist, die CO2-Emissionen pro Mahlzeit um 30 Prozent zu senken. So sollen praxisorientierte Wege zu einer klimafreundlicheren und schmackhaften Verpflegung vorgestellt werden. Langfristig wird KleVer in das Rahmenkonzept des Kirchentages integriert. Auch soll das KleVer-Konzept auf andere Veranstaltungen übertragbar sein.

Flyer für die klimaeffiziente Gemeinschaftsverpflegung: http://typo3dektsync.s3.amazonaws.com/production/htdocs/fileadmin/dateien/Umwelt/Verpflegung/DEKT_Kleverflyer_08-Ansicht.pdf

Flyer zum KleVer-Projekt:
http://typo3dektsync.s3.amazonaws.com/production/htdocs/fileadmin/dateien/Umwelt/Verpflegung/KleVer-Klimaeffiziente_Verpflegung_bei_Grossveranstaltungen.pdf 

MATERIALIEN FÜR DIE ARBEIT

Die Aktion „Engel-Papier. Jetzt!“

Unter www.engel-papier-jetzt.de sind alle Jugendlichen aufgerufen, ihre Stimme für 100% Recyclingpapier abzugeben. Alle Stimmen werden als gemeinschaftlichen Appell an Handel und Hersteller weitergeleitet, Recyclingpapier in die Verkaufsregale zu bringen.

Über die Facebook-Seite der Aktion kann jeder sein ganz persönliches Statement zu Recyclingpapier abgeben oder Fotos der Aktionen auf der Pinnwand veröffentlichen. Mehr Informationen unter: http://www.blauer-engel-produktwelt.de/aktionen/engel-papier-jetzt

Dokumentarfilm "Raising Resistance"

Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm "Raising Resistance" von David Bernet und Bettina Borgfeld steht jetzt auch als DVD für die Bildungsarbeit und für die private Nutzung (Home-Rechte) zur Verfügung. Im Rahmen der bundesweiten Woche der Nachhaltigkeit, die das Deutsche CSR-Forum und die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) vom 08.-14. April 2013 ausgerufen haben, eröffnet der Film eine neue und globale Perspektive.
Sie können den Film beim EZEF bestellen oder bei den Evangelischen Medienzentralen ausleihen www.evangelische-medienzentralen.de
Mehr Informationen unter: www.raising-resistance.com

FRACKING

PM zu Fracking: Kirchliche Umweltbeauftragte gegen jetzige Zulassung von Fracking

Die Umweltbeauftragten der Evangelischen Kirchen in Deutschland (AGU) zeigen sich besorgt über den zwischen Bundesminister Dr. Rösler und Bundesminister Altmaier abgestimmten Vorschlag zur Zulassung des Fracking-Verfahrens in Deutschland und fordern ein Moratorium. Mehr Informationen unter: http://www.ekd.de/agu/presse/fracking_moratorium.html

BIOENERGIE

Wildblumen statt Mais: Energie aus Vielfalt

Es muss nicht Mono-Mais sein: Zur Gewinnung von Bio-Energie können nach Darstellung der Ev. Frauenhilfe in Westfalen auch Wildblumen verwendet werden. Die Frauenhilfe fordert ein Umdenken im Anbau von Energiepflanzen.
Mehr Informationen unter: http://www.unserekirche.de/gesellschaft/aktuell/wildblumen-statt-mais-energie-aus-vielfalt_9663.html

Publikationen

Empfehlung zur biologischen Vielfalt

Umweltbeauftragte der evangelischen und katholischen Kirche rufen dazu auf, dem Erhalt der biologischen Vielfalt verstärkt Aufmerksamkeit zu schenken. Die neue Handreichung „Kirchen und Biodiversität“ gibt Anregungen für das kirchliche Handeln: Flächenbewirtschaftung und -pflege, Gebäudeunterhaltung, Energieversorgung und auch Maßnahmen zum Klimaschutz können zum Erhalt der Arten beitragen.
Download der Handreichung unter: http://www.ekd.de/agu/presse/biologische_vielfalt_empfehlung.html

07.04.2013 Heinrich Mühlenmeier

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live