Umwelt-Newsletter April 2012

TERMINE

Mission: Klima retten! powered by heaven startet in Hamm

Was hat eigentlich Ostern mit Klimagerechtigkeit zu tun?! Das kann man im Jugendgottesdienst am 09.04.2012 um 17 Uhr in der Jugendkirche Hamm erfahren ... dann startet die Ev. Jugend Hamm ihre "Mission: Klima retten!"

Und um direkt kreativ aktiv zu werden gibt es am 11.04.2012 einen Workshop rund um's Thema "Carrotmob selber machen - mit Möhren die Welt verändern?!" und vom 13.-15.4.2012 alles zu Podcasts: Klima und Umwelt für die Ohren. Noch gibt es freie Plätze, also schnell anmelden! Weitere Informationen unter http://www.jugendkirche-hamm.de/termine/mission-klima-retten/

12.-13.04.2012, Einladung zur Tagung „Nachhaltigkeit und Klimawandel - Welche Technologien braucht die Gesellschaft von morgen?“

Evangelische Akademie Villigst, Schwerte
Weitere Informationen unter http://www.kircheundgesellschaft.de/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=190

24. April 2012, Einladung zur Tagung „NABU-Regionalkonferenz - Zukunft der Industriegesellschaft. Nachhaltige Entwicklung und "Green Economy"

in NRW am, von 10.30 bis ca. 16.30 Uhr. Veranstaltungsort: CVJM Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 102, 40210 Düsseldorf. Weitere Informationen unter https://www.nabu.de/imperia/md/content/nabude/nachhaltigkeit/regionalkonferenz.pdf

26.4. 2012, Einladung zur Tagung „Wer aussteigt muss auch ernsthaft einsteigen“. Konfliktlinien der Energiewende und das Engagement der Kirche,

in der Stadtakademie Bochum. Gemeinsame Tagung der Solidarischen Kirche Westfalen/Lippe mit der Stadtakademie Bochum und dem Institut für Kirche und Gesellschaft. Weitere Informationen unter http://www.stadtakademie.de/seminar-info.html?id=Vkcxd1JrNUJQVDA9

26. April 2012, Einladung zur Veranstaltung „Fracking - Wassergefährdung im Sauerland. Bürger- und Christengemeinde sagen ihre Meinung.“ 

In dieser Veranstaltung des KK Arnsberg tauschen sich Bürgerinnen und Bürger über ihre Befürchtungen zum Thema Fracking aus. Die Gründung einer Bürgerinitiative in Meschede steht kurz bevor.
Zeit: 19.30 Uhr, Ort: Gemeinsames Kirchenzentrum Meschede, Kastanienweg 6. Mehr Informationen unter oeffentlichkeitsarbeit@kirchenkreis-arnsberg.de 

25.-26.April 2012, Einladung zur Tagung „Die nächsten Schritte in eine vom Wachstumszwang befreite Gesellschaft“

vom, Evangelische Akademie Villigst, Schwerte. Gemeinsam bieten das Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen (IKG) und das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) dieses Seminar an. Die Ergebnisse des Seminars werden in die Vorbereitung des Transformationskongresses von DGB, DNR und EKD vom 8. bis 9. Juni 2012 einfließen. Weitere Informationen unter http://www.kircheundgesellschaft.de/wirtschaft-arbeit-und-soziales/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=270 

04. - 06. Mai 2012, Einladung zur Tagung „Grüne Weltwirtschaft. Bioökonomie als Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung?“ in der evangelischen Akademie Villigst, Schwerte. 

Die Bundesregierung hat eine Nationale Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030 als Baustein ihrer High-Tech-Strategie verabschiedet. Danach soll die Wirtschaft auf Grundlage der Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen bzw. Biomasse umstrukturiert werden. Obwohl dies mit weitreichenden ökonomischen, ökologischen sowie sozialen Folgen verbunden sein wird, blieb die Forschungsstrategie BioÖkonomie bislang ohne öffentliche Debatten.
Weitere Informationen unter http://www.kircheundgesellschaft.de/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=103

08. + 09.06.2012, Einladung zum Transformationskongress am im Berliner Congress Center 

Weitere Informationen unter http://www.ekd.de/si/download/29-03-12_TK_Ablauf.pdf

20. bis 22. Juni 2012, in Rio de Janeiro, Brasilien findet die Konferenz der Vereinten Nationen über Nachhaltige Entwicklung (UNCSD 2012) statt.

Informationen unter: http://www.eed.de/de/de.col/de.col.d/de.sub.50/index.html

25.-26. 6.2012, Terminankündigung: Auswertungstagung zu Rio + 20 am in Berlin im Haus der EKD 

Was hat der Rio-Gipfel für Energiewende, Klimapolitik und globale Gerechtigkeit konkret gebracht? Wie ist die Rolle Deutschlands zu beurteilen? Welche Konsequenzen ergeben sich für den ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltigen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft – national wie international? Weitere Informationen unter http://www.brot-fuer-die-welt.de/ueber-uns/index_2082_DEU_HTML.php#a_25.6.2012 

ENERGIE UND KLIMA

EU-Richtlinie zur Energieeffizienz 

Am 28. Februar 2012 fand die erste Lesung der o.g. EU-Richtlinie im Europaparlament statt. Die EU-Länder sind dann in den nächsten Jahren verpflichtet, die Standards in das jeweils nationale Recht und die energiepolitische Praxis zu übernehmen. Vor diesem Hintergrund ist die Richtlinie auch für die kirchliche Umwelt- und Klimaschutzarbeit sehr interessant. Einen guten Überblick bietet die Studie des ifeu-Institutes. Weitere Informationen unter http://www.ifeu.de/energie/pdf/IFEU_Energieeffizienz_Buendnis90Gruene.pdf

Pressemeldung 27. Februar 2012, Kirchenkreis Arnsberg
Superintendent gegen Fracking 

Alfred Hammer, Superintendent im Kirchenkreis Arnsberg, unterstützt alle, die sich im Kreistag und in den Stadträten im Hochsauerlandkreis gegen unkonventionelle Erdgasbohrungen, genannt Fracking, einsetzen. Weitere Informationen unter http://www.kirchenkreis-arnsberg.de/images/file/2012/120229-Superintendent%20gegen%20Fracking.pdf 

Europäische Petition an Energiekommissar Oettinger für ein Schiefergas-Moratorium

Die französischen Initiativen gegen Schiefergasförderung und Fracking “No Gaz de Schiste” haben die folgende Petition an die europäische Umweltkommissarin Connie Hedegaard und den europäischen Energiekommissar Günther Oettinger erstellt. Die Petition wird von Initiativen aus Bulgarien, Polen, Spanien, Großbritannien, Irland und Deutschland unterstützt und ist auch in den jeweiligen Landessprachen erhältlich. Die Teilnahme und Unterschrift ist möglich unter:
http://www.petitionen24.com/appel_a_un_consensus_europeen_all 

Neue Kampagne zum Thema Fracking: Die rote Hand!

Die Initiativen “Gegen Gasbohren” regen an, dass jeder, der Grundeigentum hat, deutlich erklärt, dass er seinen Grund nicht für die Erschließung unkonventioneller Gasvorkommen zur Verfügung stellt. Das können städtische oder kirchliche Grundstücke sein. Die Aktion “Weder hier noch anderswo” - unter dem Symbol der roten Hand gestartet - soll zum Ausdruck bringen: STOPP - hier ist die unkonventionelle Erdgasförderung nicht erwünscht.
Schablonen zum Selbermachen und weitere Informationen findet man auch unter www.weder-hier-noch-anderswo.de/ oder unter Facebook: https://www.facebook.com/weder.hier.noch.anderswo. Das IKG schlägt vor, dass sich betroffene Kirchenkreise und Gemeinden an der Aktion beteiligen.

taz - 21.03.2012 - Energiewende Kraftwerksabschaltung - Versprochen ist versprochen 

Eon muss seine Kohlekraftwerke in Datteln und Herne abschalten, entschied ein Gericht. Kraftwerksneubauten bleiben davon aber unberührt. Weitere Informationen unter http://www.taz.de/!90068/ 

Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Münster beschließt Klimaschutzkonzept. 

Klimaverantwortung als Bekenntnis des Glaubens. Weitere Informationen unter http://www.ev-kirchenkreis-muenster.de/aktuelles/archiv/archiv-detailanzeige/?tx_ttnews[tt_news]=55&cHash=70360d2192a3daf8b83fd377a29a0dc8 

Menschen, Klima, Zukunft? - Wege zu einer gerechten Welt 

Der Klimawandel ist in aller Munde und trotzdem kommt die Bekämpfung der globalen Erwärmung viel zu langsam voran. Ohne einen umfassenden Umbau unserer Lebensweise – hin zu einer postfossilen kohlenstoffarmen Wirtschaft – wird eine wirksame Eindämmung des Klimawandels nicht gelingen. Gleichzeitig müssen wir dabei über den Tellerrand blicken und erkennen, dass Klimagerechtigkeit und soziale Gerechtigkeit in unserer globalisierten Welt untrennbar miteinander verbunden sind.

Die kirchlichen Herausgeber des Jahrbuchs Gerechtigkeit skizzieren mit ihrem Diskussionsbeitrag „Soziale Gerechtigkeit und Klimagerechtigkeit gehören zusammen“. Weitere Informationen und Bestellung:
http://www.menschen-klima-zukunft.de/index.php?id=28 und http://www.woek.de/web/cms/front_content.php?idart=2311 

Kirchenexperte: Bürgerbeteiligung am NRW / Klimaschutzgesetz einzigartig

Düsseldorf, Schwerte (epd). Die Beteiligung der Zivilgesellschaft am NRW-Klimaschutzgesetz hat der kirchliche Umweltexperte Klaus Breyer als einzigartigen politischen Vorgang gewürdigt. Am Ende könne ein wissenschaftlich fundierter Klimaschutzplan mit einer hohen Qualität stehen, erklärte Breyer. Mehr Informationen unter http://www.epd.de/landesdienst/landesdienst-west/schwerpunktartikel/kirchenexperte-b%C3%BCrgerbeteiligung-am-nrw

Pressemitteilung vom 16.2.2012 
Remmel: „NRW wird Vorreiter beim Klimaschutz“

NRW startet umfangreichen Dialogprozess zum Klimaschutzplan – Road-Map für Klima- und Energiewende - Auftaktveranstaltung in Düsseldorf
Mehr Informationen über den Klimaschutzplan unter http://www.umwelt.nrw.de/ministerium/presse/presse_aktuell/presse120215.php

28. März 2012 Koalitionsfraktionen lehnen bundesweites Fracking-Verbot ab 

Sowohl im Umwelt- als auch im Wirtschaftsausschuss lehnten die Koalitionsfraktionen heute den Antrag der LINKEN auf ein Verbot von Hydraulic fracturing, kurz Fracking, ab. Selbst die weniger weit gehenden Forderung von SPD und Grünen nach einem Moratorium fanden bei CDU/CSU und FDP keine Zustimmung.
Mehr Informationen unter http://www.johanna-im-bundestag.de/nc/politik/aktuelles/aktuelles_detail/zurueck/politik-30/artikel/koalitionsfraktionen-lehnen-bundesweites-fracking-verbot-ab/ 
http://oliver-krischer.eu/detail/nachricht/roettgen-und-koalition-betreiben-beim-thema-fracking-weiter-arbeitsverweigerung.html 

MELDUNGEN AUS DEM IKG 

Zukunft einkaufen in der Praxis:

Für die Gemeinden des Kirchenkreises Dortmund-West fand am 6. März ein Workshop zur praktischen Umsetzung von Zukunft einkaufen statt. Themen wie fairer Handel, Papier und Einsparpotentiale wurden erörtert.

Eine Fortsetzung wird es am 15. Mai im KK DOMINO geben. Bei Fragen oder Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich an Gerd Plobner (Ev. Kirche Dortmund und Lünen, gerd.plobner@vkk-do.de), Hans-Jürgen Hörner, hhoerner@kk-ekvw.de oder Petra Kohts (Zukunft einkaufen, p.kohts@kircheundgesellschaft.de).

Zukunft einkaufen - neu aufgelegte Broschüren und vieles mehr: Sämtliche Publikationen sind auch online abrufbar. Die Webseite von Zukunft einkaufen wurde pünktlich zum Frühling neu gestaltet und bietet viele zusätzliche Informationen. Weitere Informationen unter www.zukunft-einkaufen.de

 In der April Ausgabe der Zeitschrift „welt-sichten“ hat Zukunft einkaufen das Dossier gestaltet. Vielseitige Informationen rund um das Thema ökofaire Beschaffung lassen sich darin finden.

 www.zukunft-einkaufen.de

Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen können ihre Büromaterialien zu gesonderten Konditionen über die Webseite der WGKD bestellen.

Der Rahmenvertrag mit dem ökologischen Versandhandel memo ist nun online verfügbar. Mehr Informationen unter http://www.wgkd.de/buero_lager.html#c1837 

AUS DER LIPPISCHEN LANDESKIRCHE

Die NaturErlebnisWochen in NRW

vom 28. April bis 28. Mai 2012 sind Teil einer bundesweiten Aktion der Umweltakademien in Deutschland. Die bundesweit von den im BANU zusammengeschlossenen Umweltakademien koordinierte Naturerlebniswochen machen Lust, die neu erwachte Natur mit allen Sinnen zu erleben und die Vielfalt der Landschaften in Nordrhein-Westfalen kennen zu lernen. Details unter: http://www.nua.nrw.de/nua/content/de/doc09/naturerlebnis.html 

Tag der Parke in Ostwestfalen 

Erste Nationalparkinfomesse am 20. Mai in Bad Lippspringe
Aus diesem Anlass findet am Sonntag, den 20. Mai, eine „Nationalparkinfomesse“ in Bad Lippspringe statt. Gemeinsame Veranstalter sind die Natur- und Umweltschutz-Akademie des Landes NRW und die Nationalpark-Koordinierungsstelle der Naturschutzverbände. Umweltminister Johannes Remmel hat die Schirmherrschaft übernommen und wird die Messe mit einem Vortrag eröffnen.
Details werden ab Ende April im Internet unter: http://www.nua.nrw.de/nua/ zu finden sein.

NRW-Tag 2012 in Detmold: 

Über Pfingsten (25.-28.05.2012) findet in Detmold der NRW-Tag statt. Im Rahmen der Angebote präsentiert sich auch die Umweltarbeit in der Lippischen Landeskirche. Wir werden zu finden sein im Gemeindehaus am Marktplatz Detmold. Weitere Informationen über den Umweltbeauftragten der Landeskirchen (Umwelt@lippische-landeskirche.de) oder im offiziellen Programm: http://www.nrwtag2012detmold.de/home.html 

MATERIALIEN FÜR DIE ARBEIT 

„Essen im Eimer!"

Wie viele Lebensmittel unnötig weggeworfen werden, darüber gibt eine Studie Auskunft, die Verbraucherministerin Aigner kürzlich der Öffentlichkeit vorstellte. 

Aufklärung über diese Zusammenhänge bietet der 30-minütige Film „Essen im Eimer“ des Filmemachers Valentin Thurn. Der vom EED geförderte Film wurde im Rahmen der ARD-Themenwoche „Essen ist Leben“ ausgestrahlt; der lange Dokumentarfilm, der unter dem Titel „Taste the Waste“ in die Kinos kam, erreichte schon weit über 100.000 ZuschauerInnen. Mehr Informationen unter www.ezef.de. Sie können den Film beim EZEF bestellen oder bei allen Evangelischen Medienzentralen ausleihen (http://evangelische-medienzentralen.de/)

Projekte

Mission: Klima retten! Powered by heaven

Ein ausgezeichnetes Projekt ist „Mission: Klima retten! Powered by heaven“ jetzt auch ganz offiziell: Die Deutsche UNESCO-Kommission hat Ende Februar (29.02.2012) in Bonn die Kampagne als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) ausgezeichnet. 

Für Dezember 2012 ist ein internationaler Klimaaktionstag geplant, bei dem auf jeden Fall Jugendgruppen in Westfalen, Afrika und Asien mitmachen. Mehr Informationen unter http://www.kircheundgesellschaft.de/newsbeitraege/newsansicht/news/preiswuerdige-mission-klima-retten/ 

Kirchenprojekt „Zukunft einkaufen“ ausgezeichnet / Nachhaltigkeitspreis von Umweltminister Remmel übergeben.

18.03.12 SCHWERTE/WESTFALEN - Auszeichnung für „Zukunft einkaufen“: Das Projekt der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) hat den bundesweiten Preis „Werkstatt N 2012“ erhalten. Mehr Informationen unter http://www.evangelisch-in-westfalen.de/presse/ansicht/artikel/kirchenprojekt-zukunft-einkaufen-erhaelt-nachhaltigkeitspreis.html und (www.zukunft-einkaufen.de)

 

04.04.2012

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live