Archiv 2008

Spende für Zimbabwe

Bevölkerung in dem afrikanischen Land verhungert

Kreis Lippe/Detmold. Mit einer Spende von 5.000 Euro unterstützt die Lippische Landeskirche die Soforthilfe in Zimbabwe. Das südafrikanische Land ist in einer großen Krise, berichten unter anderem die evangelischen Hilfswerke Diakonie Katastrophenhilfe und Brot für die Welt: „Die seit 2002 anhaltende wirtschaftliche Krise und die politischen Auseinandersetzungen der vergangenen Monate haben die landwirtschaftliche Produktion weitgehend zum Erliegen gebracht.“

Neubewertung des Religionsunterrichts

Pfarrer Eckhard Marggraf auf dem landeskirchlichen Schulleiterbegegnungstag

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. „Die im schulischen Religionsunterricht vermittelte religiöse Bildung ist notwendiger Bestandteil der Schule des 21. Jahrhunderts in Europa.“ In den meisten europäischen Ländern spielt der Religionsunterricht eine zunehmend wichtigere Rolle – so die Einschätzung von Pfarrer Eckhard Marggraf (Karlsruhe), dem langjährigen Leiter des Religionspädagogischen Instituts der Evangelischen Kirche in Baden.

Einführung der Abgeltungssteuer

Was ändert sich für Kirchenmitglieder?

Kreis Lippe. In diesen Wochen erhalten Bankkunden Post mit Informationen über die Abgeltungssteuer von 25 %, die zum 1. Januar auf private Kapitalerträge eingeführt wird. In Zusammenhang mit der neuen Steuer wird auch auf Änderungen bei der Erhebung der Kirchensteuer hingewiesen. Dr. Arno Schilberg, Juristischer Kirchenrat der Lippischen Landeskirche, erklärt das Verfahren:

Söckchen für die gute Sache

Diakonisches Werk mit Spendenaktion auf dem Adventsmarkt im Freilichtmuseum

Kreis Lippe/Detmold. Söckchen in Form von Schlüsselanhängern – damit will das Diakonische Werk auf dem Adventsmarkt im Westfälischen Freilichtmuseum Detmold (5.-7.Dezember) Spenden für die Arbeit der Herberge zur Heimat einwerben. Ein Söckchen für eine Spende von mindestens 5 Euro – für die Unterstützung von Menschen, die in einer sozialen Notlage sind.

Der Alltag in der Diakonie

Diakonisches Werk feiert 100-jähriges Jubiläum mit Festgottesdienst

Kreis Lippe/Detmold. Mit einem Festgottesdienst in der Erlöserkirche am Markt in Detmold hat das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche e.V. sein 100-jähriges Bestehen unter dem Titel: „Diakonie – das Alltagsgesicht unserer Kirche“ gefeiert. Mitarbeitende des DW nahmen die rund 300 Besucher in der Erlöserkirche mit auf eine Reise durch ihre Arbeitsalltage, in denen oft die Zeit fehlt – „beispielhaft für die Tagesabläufe in der Diakonie, die manchmal länger sind als von 8 bis 16 Uhr“, sagte Landesdiakoniepfarrerin Renate Niehaus zum Auftakt.

„Evangelisch – Profil einer Einrichtung“

Fortbildung endete mit Gottesdienst und Zertifikatsübergabe

Kreis Lippe/Dörentrup-Bega. Profil zeigen und kindgerecht Glauben vermitteln. Für 20 Erzieherinnen aus 19 evangelischen Kindertageseinrichtungen in Lippe ist das um einiges leichter geworden. Sie nahmen an einer einjährigen Fortbildung des Diakonischen Werkes in Lippe teil. „Evangelisch – Profil einer Einrichtung“ endete am Freitag mit Gottesdienst und Zertifikatsübergabe in der Kirche in Bega.

Afghanistanpolitik der Bundesregierung

Gesellschaft besser informieren

Kreis Lippe/Lemgo. Die Lippische Landessynode hat eine Erklärung zur Afghanistanpolitik der Bundesregierung verabschiedet. Die Synode beauftragt den Landeskirchenrat, sich an den Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zu wenden. Dieser soll die Bundesregierung auffordern, die Gesellschaft über die deutsche Sicherheitsstrategie in Bezug auf Afghanistan besser als bisher zu informieren. Hintergrund ist, dass rund 1000 Soldatinnen und Soldaten aus Augustdorf in Afghanistan eingesetzt sind.

Verständigung über Grenzen hinweg

Papua-Neuguinea - Land des Weltgebetstags 2009

Kreis Lippe/Detmold. Papua-Neuguinea ist das Land des nächsten ökumenischen Weltgebetstags, der am 6. März 2009 mit Gottesdiensten in mehr als 170 Ländern gefeiert wird. Auch in Lippe haben die Vorbereitungen für den Weltgebetstag begonnen. Waltraud Behrmann aus Husum, Leiterin des Weltgebetstagskomitees der Nordelbischen Kirche, informierte im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Detmold am Montag, 24. November, über den Inselstaat im Südpazifik.

Schutz des Sonntags

Erklärung der Lippischen Landessynode

Kreis Lippe/Lemgo. Die Lippische Landessynode hat eine Erklärung zum Schutz des Sonntags verabschiedet. Sie unterstützt diejenigen Landeskirchen, die auf juristischem Wege den Schutz des Sonntags als zentralen Inhalt des christlichen Glaubens und der christlichen Kultur erhalten wollen.

Armut in Lippe

Auftrag der Landessynode: Thema weiterbearbeiten

Kreis Lippe/Lemgo. Das Thema „Armut in Lippe“ soll weiterbearbeitet werden – das hat die Lippische Landessynode heute auf ihrer Tagung im Gemeindehaus der Kirche St. Nicolai beschlossen. Sie beauftragt hierfür die Kammer für Ökumene, Weltmission und Entwicklung, die Schulkammer und das Diakonische Werk.

Konzepte erarbeiten

Landessynode beschließt weiteres Vorgehen im Perspektivprozess

Kreis Lippe/Lemgo. Die Lippische Landessynode hat das weitere Vorgehen im Prozess „Perspektiven für ein Jahrzehnt entwickeln – Weiterarbeit am Leitbild der Lippischen Landeskirche“ beschlossen. Demnach sollen bei Strukturen und Querschnittsaufgaben in der Lippischen Landeskirche Einsparvorschläge erarbeitet sowie eine deutliche Einsparung der Globalförderung des Diakonischen Werkes erzielt werden – unter Beibehaltung der diakonischen Verantwortung der Landeskirche und ihrer Gemeinden.

Haushalt der Landeskirche beschlossen

Dr. Arno Schilberg: Finanzkrise mit Auswirkungen auf Kirchensteuererwartungen

Kreis Lippe/Lemgo. Die Lippische Landessynode hat den Haushalt für die Lippische Landeskirche 2009 beschlossen. Er hat ein Volumen von rund 38 Millionen Euro.

„Ganz sicher nicht ohne Frucht“

Rechenschaftsbericht des Landeskirchenrates

Kreis Lippe/Lemgo. „Ganz sicher nicht ohne Frucht“ – unter diesem Wort des Reformators Johannes Calvin, dessen Geburtstag sich im kommenden Jahr zum 500. Mal jährt, steht der Bericht des Landeskirchenrates in diesem Jahr. Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann zieht darin eine positive Bilanz der Arbeit in der Lippischen Landeskirche des vergangenen Jahres.

Herbstsynode in St. Nicolai

Schwerpunkte: Bericht des Landeskirchenrates und Haushalt 2009

Kreis Lippe/Lemgo. Die Synode der Lippischen Landeskirche kommt am Montag und Dienstag (24./25. November) im Gemeindehaus der Kirche St. Nicolai/Lemgo zusammen. Im Mittelpunkt stehen der Bericht des Landeskirchenrates und der Haushalt 2009.

Für eine gerechtere Welt

Gottesdienst erinnert an Gründung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Kreis Lippe/Lemgo. Mit einem Festgottesdienst erinnerte die Lippische Landeskirche am Mittwoch, 19. November (Buß- und Bettag), in der Kirche St. Johann an die Gründung der „Aktion Sühnezeichen Friedensdienste“ (ASF) vor 50 Jahren in Berlin. Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann hob in seiner Predigt hervor, dass die Aktion Sühnezeichen im Nachkriegsdeutschland zu „Buße und Umkehr“ aufgerufen habe. Die von der ASF damals wie heute angemahnte Auseinandersetzung mit den Folgen des Nationalsozialismus sei eine Voraussetzung dafür, „Zukunft zu schaffen“.

Mit den Farben Gottes

Musical in Bad Meinberg

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. „Es geht auf – mit den Farben Gottes“ heißt das Musical, das Günter Puzberg für den 2. Ökumenischen Kirchentag in Lippe als KinderMitMachMusical geschrieben und komponiert hat. Am 17. Mai dieses Jahres ist dieses Musical in der Lipperlandhalle in Lemgo mit 200 Aktiven und vor etwa 2000 Besuchern uraufgeführt worden. Nun bringt das Ökumenische Musical-Team Lippe das Stück ein zweites Mal auf die Bühne: Im Rahmen der 9. Amateur-Theater-Woche am Samstag, 29. November, um 14.30 Uhr im Kurtheater Bad Meinberg.

„Sohn und Offenbarer Gottes“

Religionslehrertag beschäftigte sich mit „Jesus im Religionsunterricht“

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. „Jesus Christus ist Dreh- und Angelpunkt des christlichen Glaubens. Deshalb wird die Religionsunterricht-Jahrestagung mitten ins Zentrum des Glaubens führen.“ Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann betonte vor lippischen Religionslehrerinnen und -lehrern aller Schulformen den hohen Stellenwert des Religionslehrertages, der am Dienstag, 18. November, im Tagungshaus Stapelage stattfand. Der Tag stand unter dem Titel: „Jesus von Nazareth: Biblische Perspektiven. Neuzeitliche Vorstellungen. Didaktische Anregungen.“

Fotoausstellung im Detmolder Rathaus

„Bursianer“ - 13 Nationen unter einem Dach

Detmold. Die Detmolder „Burse“ ist „wie ein Laboratorium des globalen Miteinanders und hält dabei alle banalen Alltäglichkeiten bereit“. Diesen Vergleich zog Hochschulpfarrer Miroslav Danys bei der Eröffnung einer Fotoausstellung mit dem Titel „Bursianer-13 Nationen unter einem Dach“ im Detmolder Rathaus.

Neues wagen und Chancen ausloten

Kreativ-Veranstaltung der Friedenstage: „Frieden riskieren. Mut-proben“

Kreis Lippe/Detmold. Um die persönlichen Möglichkeiten für ein friedensstiftendes Miteinander und um die Bereitschaft für eine gewaltfreie Kommunikation ging es auf der Kreativ-Veranstaltung „Frieden riskieren. Mut-proben“ am Samstag, 15. November, in der Jugendbildungsstätte Kupferberg. Rund 30 Jugendliche und etwa 20 Erwachsene setzten sich hier im Rahmen der Ökumenischen Friedenstage in verschiedenen Arbeitsgruppen mit dem Friedenstage-Motto „Frieden riskieren“ auseinander.
1 - 20 (184) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live